Sonographie / Ultraschall

Einsatz von Ultraschallverfahren in Anästhesie und Intensivmedizin am UKM


Seit Jahren gewinnt die Anwendung von diagnostischen Sonographie- bzw. Ultraschallverfahren im Fachgebiet Anästhesiologie zur Diagnostik und Intervention eine immer größere Relevanz. Ihr Einsatz ist heute aus dem anästhesiologischen, intensivmedizinischen Alltag nicht mehr wegzudenken. So ist es verständlich, dass die Ausbildung in der Ultraschalldiagnostik und der ultraschall-gesteuerten Punktionen für Anästhesistinnen und Anästhesisten eine wachsende Bedeutung einnimmt.

Ultraschall - ein integraler Bestandteil der Weiterbildung


Erstmalig wurde  im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer Westfalen-Lippe der Einsatz der Ultraschalltechnik in die Weiterbildungsordnung für die Anästhesiologie oder anästhesiologische Behandlung integriert. 2015 wurden diese Verfahren in die Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer aufgenommen und sind integraler Bestandteil der Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie.

Neben der transösophagealen Echokardiografie (TEE), die bereits seit langer Zeit durch Anästhesisten bei vielen  Herzoperationen  und zur hämodynamischen Überwachung von  kritischen Patienten mit anderen operativen Eingriffen sowie im Intensivbereich eingesetzt wird, ist der Ultraschall zur Evaluation akuter Situationen im Bereich der Anästhesie-, Notfall- und Intensivmedizin nicht mehr wegzudenken. Die Untersuchungen von Herz, Lunge und Abdomen sind zur Evaluation akut bedrohter Patienten eine unverzichtbares Werkzeug des Anästhesisten geworden. Als ein Alleinstellungsmerkmal des Fachgebietes Anästhesiologie ist die ultraschallgesteuerte Anlage von zentralen und peripheren Kathetern sowie  die ultraschallgesteuerte Durchführung von peripheren Nervenblockaden jeder Art anzusehen.

Ultraschall erhöht Patientensicherheit


Durch die bildliche Darstellung der individuellen Patientenanatomie und die in Echtzeit visualisierbare Kanüle lassen sich Punktionen und regionalanästhesiologische Verfahren mit höchster Präzision durchführen. Dies ermöglicht eine maximale Patientensicherheit, bildet so die Grundlage für effektives, effizientes und sicheres arbeiten bei gleichzeitig maximalem Patientenkomfort.

Ultraschall in unserer Klinik


Die Sonographie wird in unserer Klinik tagtäglich angewandt um eben genau dies zu sicherzustellen:  Patientensicherheit und Patientenkomfort. Darüber hinaus zeigt sich, das die konsequente Anwendung ultraschallgesteuerter Regionalanästhesie zu einer verbesserten Lernkurve und zu schnellerem Lernerfolg bei auszubildenden Anästhesisten führt, da jede Punktion supervidiert wird.

Das Erlangen einer professionellen Handlungskompetenz kann nur durch stringente didaktische Konzepte zum Erfolg gebracht werden, die eine erfolgreiche Vermittlung des komplexen Wissens gewährleisten. Basis dieses Konzeptes bilden zertifizierte Ultraschallkurse für unsere Mitarbeiter, die mehrmals im Jahr kostenfrei durchgeführt werden. Im Rahmen der Rotation für die Facharztausbildung werden dort, wo regionalanästhesiologische Maßnahmen angewandt werden, diese durch individuelle, aufbauende Einzelschulungen ergänzt. Erst nach ausreichenden supervidierten Anwendungen, werden diese Verfahren selbständig durchgeführt.

Bereits jetzt sind in unserer Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mehr als 10 Mitarbeiter durch die Deutsche Gesellschaft für Ultraschallmedizin (DEGUM) zertifiziert. Zwei von ihnen sind DEGUM-zertifizierte Kursleiter und stellen so nachhaltig die hochwertige Fort- und Weiterbildung sicher.

Zertifizierte Ultraschallkurse unserer Klinik


Neben den internen Ultraschallkursen führen wir mehrmals im Jahr, von der Ärztekammer und der DGAI-/DEGUM anerkannte und zertifizierte  Ultraschallkurse für externe Kolleginnen und Kollegen durch.
Der inhaltliche Rahmen ist durch den Anforderungskatalog der DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschallmedizin) sowie der DGAI (Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin) vorgegeben. Das hierauf aufbauende, von uns entwickelte Ausbildungskonzept, erfüllt schon seit 2010 höchste Qualitätsansprüche und hat sich in der Praxis überzeugend bewährt. Unser didaktisches Konzept sieht einen schnellen Wechsel zwischen theoretischen Input und sofortiger praktischer Anwendung vor. Wir versuchen damit den passiven Lernteil zeitlich auf maximal 20 Minuten zu beschränken, um durch die Anwendung aktives Wissen und praktische Fähigkeiten zu generieren. Der starke Praxisbezug, basierend auf tagtäglicher Erfahrung und die Übungen in Kleingruppen (4:1-Betreuung), bilden die Kernbereiche didaktischer Qualitätskontrolle.



In diesem Kurs bieten wir Ihnen:

  • kompetente Referenten aus verschiedenen Kliniken
  • Zertifizierung durch die Ärztekammer, DEGUM und die DGAI
  • praktische Übungen aller Referatsthemen in kleinen Gruppen (4 Teilnehmer/Tutor/US-Gerät)
  • Anatomieworkshop im Sektionssaal des Anatomischen Instituts der Universität Münster
  • nettes Kurs-Ambiente in einer der lebenswertesten Städte der Welt
  • gutes Essen und Verpflegung während der Kursteilnahme
  • Hospitation im OP nach Absprache möglich
  • Individuelle Vorbereitung des Kurses durch vorab bereitgestelltes Lernmaterial
Kurs zertifiziert gemäß:
DGAI im Rahmen der „Anästhesie-Fokussierte-Sonografie“- Seminarreihe, Modul 1-5
DEGUM Grundkurs I & II
CME - Fortbildung

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch.


Termin

  • 16. April bis 20. April 2018

Anmeldung

Programm

Teilnahmegebühren

  • 1080 € inkl. Verpflegung während des Kurses

Veranstaltungsort

  • Factory Hotel
    An der Germania Brauerei 5
    48159 Münster


Dieser Kurs ist für alle Kolleginnen und Kollegen gedacht, die hohe Ansprüche an Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten stellen. In Kleingruppen mit 4 Teilnehmern pro Ultraschallgerät und Tutor haben Sie viel Zeit, unter direkter Supervision eines Experten die theoretisch erworbenen Kenntnisse sofort in die Praxis umzusetzen. Überlegen Sie mit uns fallorientiert die optimale individuelle Behandlung von Patienten und diskutieren Sie über den aktuellen Stand des Wissens im Bereich ultraschallgesteuerter Regionalanästhesie anhand neuster Literatur. Gehen Sie mit uns in die Anatomie und vertiefen Sie Ihr Wissen an hervorragend vorbereiteten Präparaten.
Wir wollen Ihre vorhandenen Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich ultraschallgesteuerter Punktionen vertiefen und weiterentwickeln.

Kurs zertifiziert gemäß:
DEGUM Aufbaukurs
CME - Fortbildung

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem CaritasKlinikum Saarbrücken und den Kliniken des Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz realsiert.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch.


Termin

  • 27. Januar bis 28. Januar 2018

Anmeldung

Programm

Teilnahmegebühren

  • 550 € inkl. Verpflegung während des Kurses

Veranstaltungsort

  • Factory Hotel
    An der Germania Brauerei 5

    48159 Münster


Die Sonographie ist aus der Anästhesie und Intensivmedizin nicht mehr wegzudenken. Die sichere Anwendung des Ultraschalls für regionalanästhesiologische Verfahren oder Gefäßpunktionen gehören zum klinischen Alltag, müssen aber erlernt und geübt werden.

Dieser Kurs soll die Ausbildung und den Erfahrungsaustausch auf diesem Anwendungsgebiet fördern. Er richtet sich an Anästhesisten, die ihren klinischen Erfahrungshorizont erweitern und mit dem Ultraschall ein neues Tool erlernen wollen, um im klinischen Alltag sicherer und schneller handeln zu können.

In diesem Kurs bieten wir Ihnen:

  • kompetente Referenten aus verschiedenen Kliniken
  • Zertifizierung durch die Ärztekammer, DEGUM und die DGAI
  • praktische Übungen aller Referatsthemen in kleinen Gruppen (4 Teilnehmer/Tutor/US-Gerät)
  • Anatomieworkshop im Sektionssaal des Anatomischen Instituts der Universität Münster
  • nettes Kurs-Ambiente in einer der lebenswertesten Städte der Welt
  • gutes Essen und Verpflegung während der Kursteilnahme
  • Hospitation im OP nach Absprache möglich
  • Individuelle Vorbereitung des Kurses durch vorab bereitgestelltes Lernmaterial
Kurs zertifiziert gemäß:
DGAI im Rahmen der „Anästhesie-Fokussierte-Sonografie“- Seminarreihe, Modul 1-3
DEGUM Grundkurs I
CME - Fortbildung


Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch.


Termin

  • 07. bis 08. April 2018, jeweils von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort


In Notfallsituationen oder bei chronisch kranken Patienten mit gestörten Organfunktionen kann die Anästhesie-fokussierte-Sonographie zusätzliche Informationen liefern und dabei helfen, ein individuelles Behandlungskonzept festzulegen.

Dieser Kurs soll die Ausbildung und den Erfahrungsaustausch im Bereich des fokussierten Ultraschalls in der Anästhesie und Intensivmedizin fördern. Er richtet sich an Anästhesisten, die ihren klinischen Erfahrungshorizont erweitern und mit dem Ultraschall ein neues Tool erlernen wollen, um kritisch kranke Patienten im klinischen Kontext mit zusätzlichen Informationen, besser und schneller behandeln zu können.

In diesem Kurs bieten wir Ihnen:

  • kompetente Referenten aus verschiedenen Kliniken
  • Zertifizierung durch die Ärztekammer, DEGUM und die DGAI
  • praktische Übungen aller Referatsthemen in kleinen Gruppen (4 Teilnehmer/Tutor/US-Gerät)
  • Anatomieworkshop im Sektionssaal des Anatomischen Instituts der Universität Münster
  • nettes Kurs-Ambiente in einer der lebenswertesten Städte der Welt
  • gutes Essen und Verpflegung während der Kursteilnahme
  • Hospitation im OP nach Absprache möglich
  • Individuelle Vorbereitung des Kurses durch vorab bereitgestelltes Lernmaterial
Kurs zertifiziert gemäß:
DGAI im Rahmen der „Anästhesie-Fokussierte-Sonografie“- Seminarreihe, Modul 4-5
DEGUM Grundkurs II
CME - Fortbildung


Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch.


Termin

  • Termin wird noch bekannt gegeben

Anmeldung

  • PDF-Download

Programm

  • PDF-Download

Veranstaltungsort


Ein Kurs zur transösophagealen Echokardiographie ist in Realisation befindlich und für 2018 geplant.


Factory Hotel

An der Germania Brauerei 5
48159 Münster

Korrespondenz
Dr. med. Thomas Ermert & Dr. med. Simone Ulrich
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1, 48149 Münster

Telefon: 0251 / 83 47255 oder 47257
Fax:  0251 / 83  48667
E-Mail:  ultraschall(at)anit.uni-munester(dot)de
Wissenschaftlicher Kreis der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der Universität Münster e.V.
 
 
 
 

DEGUM-zertifizierte Kursleiter

Dr. med.
Thomas Ermert
Oberarzt

ermert(at)­uni-muenster(dot)­de

Dr. med.
Simone Ulrich
Oberärztin

siulrich(at)­uni-muenster(dot)­de

Gelatine-Phantom

Anleitung zur Herstellung eines Gelatine-Phantoms für Ultraschall-Übungszwecke