Klinik für Psychische Gesundheit

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist ab Montag (23.03.2020) in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Dieser wird an den Eingängen der jeweiligen Gebäude zu Verfügung gestellt und muss sofort angelegt werden.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Coronasituation beschränken sich unsere Ambulanzen und Sprechstunden ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der jeweils zuständigen Ambulanz, insbesondere wenn Sie

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem der internationalen Risikogebiete oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (Auflistung siehe RKI)
  • oder Sie Kontakt zu einer Person hatten, für die ein gesicherter Nachweis einer Coronavirus-Infektion besteht
  • oder unter grippeähnlichen Symptomen leiden
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

 

Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Vielen Dank!

Aktuelle Stellenangebote

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie versorgen Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und Komplementärtherapeuten stationäre und ambulante Patienten sowohl sektorbezogen aus dem Westen Münsters als auch mit Schwerpunktkompetenzen weit überregional. Patienten mit psychischen Erkrankungen des gesamten Spektrums der Psychiatrie erhalten eine individualisierte Behandlung mit differenzierter Pharmako- und Psychotherapie.

Zurzeit suchen wir ...

Zum Bewerberportal

Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Ihre Ausbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie erstreckt sich über fünf Jahre. In dieser Zeit rotieren Sie über die Akut- und Aufnahmestation, die spezialisierten Stationen, die Tagesklinik und die Ambulanz mit Konsiliardienst. Die theoretische Weiterbildung erfolgt durch klinikinterne Vorträge und Workshops mit hochrangigen nationalen und internationalen Experten und im Rahmen des klinikübergreifenden Weiterbildungsverbundes PPWM. Die Kosten für die externen Bausteine der Weiterbildung werden durch die Klinik übernommen. Durch die kontinuierliche begleitende Weiterbildung in psychodynamischer Psychotherapie oder kognitiver Verhaltenstherapie erlernen Sie unter der Supervision erfahrener Oberärzte spezifische psychotherapeutische Interventionen. Die hohe Spezialisierung der Klinik im affektiven Bereich ermöglicht Ihnen den Zugang zu modernsten somatischen Behandlungsstrategien (rTMS, EKT), die enge Zusammenarbeit mit dem Gesamtklinikum und die Teilnahme am Konsiliardienst bietet Ihnen die Möglichkeit, sich ein profundes somatisches Wissen anzueignen.

Die für die Facharztausbildung vorgeschriebene einjährige neurologische Weiterbildung kann u.a. an der hiesigen Klinik für Neurologie erfolgen. Außerdem besteht eine Rotationsmöglichkeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und –psychotherapie.

Sie haben mit der Weiterbildung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie bereits angefangen? Kein Problem, auch eine Teilabsolvierung der Facharztausbildungszeit ist bei uns in der Klinik möglich.

Der Direktor der Klinik ist zur vollen Weiterbildung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie sowie zur Weiterbildung für die Zusatzbezeichnung Psychotherapie ermächtigt. Ferner besteht die Möglichkeit in Kooperation mit dem Institut für Epidemiologie die Zusatzbezeichnung „Klinischer Epidemiologe“ zu erwerben.

 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Psychische Gesundheit

Univ.-Prof. Dr.med. Bernhard Baune, MPH, MBA, FRANZCP

Direktor
Albert-Schweitzer-Campus 1
Gebäude A9
(ehem. Albert-Schweitzer-Str. 11)
48149 Münster

T +49 251 83-56601
F +49 251 83-56612
psychiatrie.ukmuenster.de

Zentralambulanz
Gebäude A9a
T +49 251 83-51888
Erreichbarkeit: Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-14 Uhr

Online-Rezeptanforderung
Online-Terminbestätigung

Notfall
T +49 251 / 83-56601 (24 h)

Anfahrt mit Google Maps