Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Neurologie und Geriatrie im Dialog - Folien zum Nachlesen

Wie wende ich Demenzmedikamente in der Praxis an? Wie behandele ich Delirpatienten im Krankenhaus? Was ist eigentlich Presbyphagie? - Die Fragen der Zuhörer auf der Tagung "Neurologie und Geriatrie im Dialog" waren zahlreich und führten zu spannenden Diskussionen. Der Vortrag "Demenz und Delir im Krankenhausalltag - was tun?" (957 KB) steht nun auch zum Herunterladen bereit.

Große Resonanz auf Fortbildung: Vorträge nun online

Demenzerkrankungen - in einer immer älter werdenden Gesellschaft kommen gerade Neurologen nicht an diesem Thema vorbei. Die UKM-Demenzexperten  Prof. Dr. med. Thomas Duning und Dr. rer. medic. Andreas Johnen hatten zu Vorträgen zu "Demenzerkrankungen und kognitive Störungen im klinischen Alltag“ eingeladen und trafen mit Ihrer Tagung den Nerv der Zeit. 120 Gäste waren am 8.Oktober ins Terfloth-Haus gekommen, um Neues zur leitliniengerechten Therapie und Diagnostik von Demenzerkrankungen zu hören und einen Ausblick auf mögliche künftige Therapieoptionen zu bekommen. In der anschließenden lebhaften Diskussion wurde deutlich, wie sehr Demenzerkrankungen schon heute den klinischen Alltag von Neurologen beeinflussen.
Die Vorträge sind im pdf-Format unter den folgenden Links abrufbar: Was gibt es Neues zur leitliniengerechten Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen?
Prof. Dr. med. Thomas DuningNeuropsychologische Demenztests in der Praxis – Welche? Wann? Wie? 
Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Andreas JohnenDelir oder Demenzsymptom? Was liegt vor und wie wird behandelt?
Prof. Dr. med. Thomas DuningVom Testprofil zur Diagnose! Fallbeispiele aus der klinischen Praxis
Prof. Dr. med. Thomas Duning Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Andreas JohnenDemenz oder Pseudodemenz? Möglichkeiten der klinischen Abgrenzung zwischen Neurodegeneration
und psychischer Störung

Dipl.-Psych. Sabine BruchmannTherapie von Demenzerkrankungen: Aktueller Forschungsstand und laufende Studien
Gero Lueg

Demenzerkrankungen und neurokognitive Störungen - Referate zum Herunterladen

Verwirrtheitszustände, Vergesslichkeit, erste Anzeichen einer Demenz - diese Symptome finden sich immer häufiger nicht nur bei Patienten in universitären Spezialambulanzen, sondern auch im klinischen Alltag von Neurologen und Ärzten anderen Fachbereiche. Wie werden diese Patienten optimal betreut? Welche neuen Therapien gibt es? Was sind die besten Behandlungsmethoden - Fragen wie diese beantworteten Prof. Dr. med. Thomas Duning, Leiter der Gedächtnisambulanz, und Kollegen jüngst auf einer Fachtagung in Leipzig. Auf vielfachen Wunsch gibt es die Vorträge nun zum Herunterladen: Thomas Duning / Andreas Johnen / Gero Lueg: Demenzerkrankungen und neurokognitive Störungen im klinischen AlltagThomas Duning: Präsenile Demenzen Gero Lueg: Vaskuläre Demenz Andreas Johnen: Workshop Neuropsychologische Diagnostik - Prinzipielles Vorgehen und Interpretation am Beispiel neurodegenerativer ErkrankungenAndreas Johnen: Fahreignung bei demenziellen SyndromenThomas Duning / Andreas Johnen: Leichte kognitive Beeinträchtigung (mild cognitive impairment) und DifferentialdiagnosenGero Lueg: Therapie der Demenz - Was bringt die Zukunft?
 
 
 
 
Flyer

Direkt zur Gedächtnissprechstunde hier klicken.