Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Zystische Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Neben den Pankreatitis-assoziiierten Pseudozysten stellen vor allem intraduktale papillär-muzinöse Neoplasien (IPMN), muzinös-zystische Neoplasien (MCN), serös-zystische Neoplasien (SCN) und solid-pseudopapilläre Neoplasien (SPN) die häufigsten zystischen Pankreasläsionen dar. Häufig werden diese seltenen Rausforderungen als Zufallsbefund festgestellt und können über längere Zeit keine Beschwerden verursachen. Das Entartungsrisiko ist abhängig von mehreren Faktoren. Eine Operation ist allerdings nicht in jedem Fall notwendig. Mit den heutigen Möglichkeiten der apparativen und endoskopischen Diagnostik sowie anhand der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse können wir Sie individuell beraten und Behandlungsstrategien

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Pascher
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude W1
Waldeyerstraße 1
48149 Münster

T +49 251 83-56361
F +49 251 83-56414
birgit.freitag(at)­ukmuenster(dot)­de

Anfahrt mit: Google Maps

Mitglied im CCCM

Bildversand ans UKM

Internationale Patienten

International patients may find further information here.

Spezialisierte Behandlungszentren