Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Leber, Gallenblase, Gallengänge

An unserer Klinik führen wir sämtliche Operationen im Bereich der Leber und Gallengänge durch. Hierbei kommt ein breites Spektrum operativer und minimalinvasiver Verfahren zur Anwendung:

  • Minimalinvasive Eingriffe an Gallenblase, Gallengang und Leber
  • Leberports
  • Typische und atypische resezierende Operationen an der Leber (auch bei Leberzirrhose)
  • Zweizeitige Resektionen
  • Abladierende Verfahren der Leber (Radiofrequenz- Laserinduzierte Thermoablation, Kryoablation)
  • Lebertransplantationen (incl. Split- und Domino-Lebertransplantation)

Schwerpunkt Leberkrebs

Der Schwerpunktbereich ist Teil des Leberkrebszentrums am UKM, ein von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Zentrum, das eine Behandlung nach aktuellen klinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen und modernsten Behandlungsstandards gewährleistet.

Neben primären Lebertumoren werden auch immer häufiger Lebermetastasen kurativ saniert. Hierbei handelt es sich um "Tochtergeschwülste" eines anderen Tumors. Sie stellen den größten Anteil aller Lebertumore. Hierbei sind bösartige Tumore des Darmtraktes mit ca. 75% vertreten. In der Vergangenheit galt das in die Leber oder Lunge metastasierte Karzinom des Darmtraktes als nicht heilbare Erkrankung. In den vergangenen 30 Jahren hat die radikale chirurgische Therapie bei diesen Patienten jedoch zu einer deutlichen Prognoseverbesserung geführt, was in vielen Fällen die Heilung bedeutet. Aus diesem Grund sollte bei isolierten Lebermetastasen vor allen anderen Therapien immer die Möglichkeit einer chirurgischen Sanierung erwogen werden.

Auch bei initial inoperablen Befunden kann mittels einer gezielten Vorbehandlung (Embolisation der Pfortader) die Leber modelliert werden, so dass eine kurative Resektion erzielt werden kann. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie. Zusätzlich können auch mit zweizeitigen Leberoperationen zunehmend mehr Patienten geheilt werden.

Durch zusätzliche nicht-invasive präoperative Diagnostik wird individuell die Funktion der Eigenleber sowie das verbleibende Restlebervolumen analysiert, um das Komplikationsrisiko abzuwägen und einen individuellen Therapievorschlag zu erarbeiten.

PDF Flyer zur Leberchirurgie (1.2 MB)

 
 
 
 

Sprechstunde


Auf unserer Seite Sprechstunden finden Sie Zeiten und Kontakt für eine persönliche Sprechstunde zur Planung der prästationären Diagnostik, zur Beratung und OP-Indikationsstellung und zur postoperativen Nachbetreuung.