Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie, Abteilung Andrologie

Qualitätskontrolle der Deutschen Gesellschaft für Andrologie (QuaDeGA)

Wir haben die Qualitätskontrolle der Deutschen Gesellschaft für Andrologie (QuaDeGA) initiiert und leiten die regelmäßigen Ringversuche, an denen Labors aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnehmen. Das Programm dient der Qualitätsüberwachung und -sicherung bei der Erstellung von Spermiogrammen.

Ein sehr kritischer Punkt in der Erstellung eines Spermiogramms ist die Qualitätssicherung. Da wir bei der Spermienanalyse, also der Beurteilung der Morphologie, der Konzentration und der Geschwindigkeit, keine Standards verwenden können, sind die Ergebnisse abhängig von der subjektiven Betrachtung der untersuchenden MTA. Daraus resultiert die Frage, inwieweit Spermiogramme von verschiedenen Instituten oder Arztpraxen überhaupt miteinander vergleichbar sind. Letztlich wird die Qualitätssicherung in Zukunft auch eine Rolle bei der Abrechnung der Ejakulatuntersuchung spielen.   Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Andrologie hat beschlossen, dieses Defizit mit der QuaDeGA, Qualitätskontrolle der Deutschen Gesellschaft für Andrologie, zu beseitigen. Prof. Dr. med. Dr. h.c. E. Nieschlag hat die Geschäftsführung übernommen, Dr. Con Mallidis hat die wissenschaftliche Leitung des Programms übernommen. Zweimal pro Jahr erfolgt die Aussendung der Ringversuche.

Am ersten Ringversuch der QuaDeGA im April 2002 haben 31 Labore teilgenommen, beim 20. Lauf im November 2010 nahmen über 300 teil. Jeder Teilnehmer erhielt je 2 fixierte Ejakulatproben für die Bestimmung der Konzentration und Morphologie sowie eine CD-ROM für die Beurteilung der Motilität. Die Auswertung der ersten Ringversuche zeigte deutlich die Notwendigkeit einer Qualitätsüberwachung.

Wie erfolgt die Auswertung?
Aus den Resultaten aller Teilnehmer wird der Medianwert für jeden Parameter gebildet und jeweils ein Zielfenster gebildet. Jedes teilnehmende Labor erhält Graphiken, die diese Zielfenster und die Ergebnisse aller Labore als Punkte darstellen. Der eigene Wert wird als andersfarbiger Punkt markiert. Gleichzeitig werden die Ergebnisse auch mit Hilfe eines Rankingsystems von 1 bis 4 beurteilt, wobei der Rank 1 anzeigt, dass die Werte beider ausgesandten Proben richtig ermittelt wurden. Bei Rank 2 wurde nur eine Probe richtig bestimmt; Rank 3 zeigt an, dass beide Proben falsch beurteilt wurden, aber entweder beide zu hoch oder beide zu niedrig, was für einen systematischen Fehler spricht. Bei Rank 4 sind beide Proben nicht richtig bestimmt worden, wobei der Wert einer Probe höher als der Zielbereich, der andere niedriger als der Zielbereich liegt.

QuaDeGA-Online-Portal
Seit 2009 ist QuaDeGA online: Die Ergebnisse werden von den Teilnehmern in das Online-Portal eingegebenk, und auch die Ergebnisse werden hier abgerufen. Der Vorteil ist, dass die einzelnen Ringversuche jederzeit eingesehen und ausgedruckt werden können. Jedes Labor hat eine gut überschaubare Übersicht über die eigene Qualitätssicherung.

 
 
 
 

Teilnahme

Die Kosten für die Teilnahme am Ringversuch betragen € 200 plus MwSt. pro Jahr für Mitglieder der DGA (Deutsche Gesellschaft für Andrologie), für Nichtmitglieder € 300 plus MwSt. 
Wenn Sie jetzt an dem QuaDeGA-Programm teilnehmen möchten, bitten wir Sie, das beigefügte Formular auszufüllen und bald an uns zu senden oder zu faxen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 
Kontakt: 
Barbara Hellenkemper
Tel.: +49-251-83-5 64 45
barbara.hellenkemper(at)­ukmuenster(dot)­de 

DOC Hier finden Sie das Anmeldeformular (26 KB).