Informatiker (gn)

06026
Zentrale Biobank der Medizinischen Fakultät der Universität Münster

Wir suchen für die Zentrale Biobank der Medizinischen Fakultät der Universität Münster zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 2 Jahre mit Möglichkeit der Verlängerung einen

Informatiker (gn*)
Kennziffer 06026

Vollzeitbeschäftigt mit 38,5 Wochenstunden
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L


(*gn=geschlechtsneutral)

Ihre Aufgaben bei uns:

Die Zentrale Biobank hat 2020 ihren Betrieb aufgenommen und wird schrittweise erweitert. Sie umfasst verschiedene Standorte auf dem Campus der Medizinischen Fakultät und Lagermöglichkeiten für Biomaterialien bei unterschiedlichen Temperaturen. Für die Erweiterung der Biobank und die Umstellung der IT-Lösung benötigt das Team Unterstützung bei der Implementierung neuer Software (CentraXX), der Entwicklung und Programmierung entsprechender Workflows für Nutzer und Nutzerinnen sowie bei der softwaregestützten Qualitätssicherung und Probenadministration.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Abgeschlossenes Studium in den Bereichen Informatik, Medizin- oder Wirtschaftsinformatik oder gleichwertige Ausbildung
  • Wünschenswert sind Erfahrungen mit Biobanking IT-Lösungen, insbesondere CentraXX
  • Kenntnisse in Krankenhausinformationssystemen (vor allem ORBIS), Java, SQL, Standards der Medizininformatik (openEHR, FHIR, HL7) sind von Vorteil
  • Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in medizinischen Terminologien, Data Warehousing, Pseudonymisierungsdiensten, Consent-Management-Systemen sowie datenschutzrechtlichen Normen
  • Teilnahme am 24/7-Notfalldienst
  • Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise und strategisches Denkvermögen
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten, gutes Engagement und Teamfähigkeit sowie freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben. Sie arbeiten eigenverantwortlich und selbstständig in einem multidisziplinären, engagierten, netten Team.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Prof. Klaus Berger, bergerk(at)­uni-muenster(dot)­de T 0251 83-55650.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 29.06.2021 an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder an bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

UKM Magnet: Gemeinsam verändern, verbessern und stärken

Wir sind auf dem Weg zum Magnet-Krankenhaus und Teil der internationalen Studie Magnet4Europe! Mit UKM Magnet fördern wir die respektvolle Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen, erhöhen die Attraktivität der Arbeit und stehen für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnet-ukm.de