Medizinische Kodierfachkraft (gn)

06288
Abteilung Medizincontrolling am UKM Marienhospital Steinfurt

Wir suchen für unsere Abteilung Medizincontrolling am UKM Marienhospital Steinfurt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung eine

Medizinische Kodierfachkraft (gn*)
Kennziffer 06288

im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung mit 50%
Vergütung in Anlehnung an die AVR-C


(*gn=geschlechtsneutral)

Wir bieten:

  • Unterstützung bei der Informationsgewinnung für die Fallbearbeitung
  • Einzelfallkodierung nach Entlassung des Patienten von ICD- und OPS-Kodes
  • Abschluss und Abrechnungsfreigabe der MDK-Fälle
  • Begleitende Dokumentation und Kodierung auf den Stationen
  • Mitarbeit bei der Erfassung von Qualitätssicherungsdaten
  • Mitarbeit bei der Fall- und Abrechnungsverteidigung

Das zeichnet Sie aus:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem medizinischen Beruf mit Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft
  • Erste Berufserfahrung im Gesundheitswesen
  • Sicherer Umgang mit dem Microsoft-Office-Paket
  • Gute Kenntnisse im Krankenhausinformationssystem ORBIS
  • Strukturiertes Arbeiten, Eigeninitiative und Engagement

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team, eine strukturierte Einarbeitung sowie gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Abteilungsleiter, PD Dr. med. Wolf Arif Mardin, T 02552 79-4028..

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 15.10.2021 an bewerbung(at)­ukm-mhs(dot)­de. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.ukm-mhs.de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt.

Weil das Münsterland uns braucht. Das UKM Marienhospital Steinfurt steht für beste Medizin vor Ort in der Region. Als Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Münster können wir dabei auf den Rückhalt eines hochqualifizierten Partners bauen.

Zurück
 
 
 
 

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

UKM Magnet: Gemeinsam verändern, verbessern und stärken

Wir sind auf dem Weg zum Magnet-Krankenhaus und Teil der internationalen Studie Magnet4Europe! Mit UKM Magnet fördern wir die respektvolle Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen, erhöhen die Attraktivität der Arbeit und stehen für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnet-ukm.de