Leitung (gn) unserer lokalen Stabsstelle

06514
Dekanat der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Wir suchen für das Dekanat der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 31.12.2024 eine

Leitung (gn*) unserer lokalen Stabsstelle
Kennziffer 06514

Vollzeitbeschäftigt mit 38,5 Wochenstunden
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L


(*gn=geschlechtsneutral)

Das vom BMBF geförderte nationale Forschungsnetzwerk der Universitätsmedizin zu Covid-19 (NUM) hat zum Ziel, Maßnahmenpläne, Diagnostik- und Behandlungsstrategien möglichst aller deutschen Universitätskliniken zusammenzuführen und auszuwerten. Die lokale NUM-Stabsstellen (LokS) nehmen als dezentrale Knotenpunkte des Netzwerks wichtige administrative, koordinierende und kommunikative Aufgaben in Abstimmung mit der nationalen Koordinierungsstelle wahr.

Aufgabenbereich:

  • Erstansprechpartner für wissenschaftliche und administrative NUM-Anliegen am Standort Münster
  • Führung des Teams der lokalen Stabsstelle
  • Bereitstellung und Aufbereitung von Informationen und Organisation der notwendigen Informationsflüsse
  • Abstimmungen mit Stabsstellen an anderen Standorten und der nationalen Koordinationsstelle des Netzwerks
  • Mitarbeit an der Schnittstelle Dekanat und den wissenschaftlichen Einrichtungen der Fakultät (Kliniken und Institute)
  • Unterstützung der NUM-Teilprojektleiter während der Antragsphasen
  • Bearbeitung von übergeordneten und strategischen Fragestellungen am Standort für das Netzwerk

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Promotion erwünscht), vorzugsweise in einem natur- / lebenswissenschaftlichen Fach
  • Nach Möglichkeit Erfahrungen in der Steuerung und Administration von Drittmittelprojekten
  • Vorerfahrung in der Universitätsverwaltung
  • Überdurchschnittliche organisatorische Fähigkeiten, sicheres Auftreten, Engagement sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sprachliche Versiertheit und Textstärke, auch in Englisch

Wir bieten Ihnen:

  • Spannende, abwechslungsreiche Aufgaben in einem Fachgebiet von hoher gesellschaftlicher Relevanz
  • Eine verantwortungsvolle Position in einem top gerankten Fachbereich einer der größten deutschen Hochschule
  • Nette Kolleginnen und Kollegen en in einem engagierten Team
  • Eine der Position und den Aufgaben entsprechende Vergütung nach TV-L

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Stefan Boese, T 0251 83-55985, Stefan.Boese(at)­ukmuenster(dot)­de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 26.10.2021 in einem Dokumentan die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder an bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Medizinische Fakultät der Universität Münster zählt zu den größten und forschungsintensivsten in Deutschland. Klare Schwerpunkte, eine hohe Innovationskraft und die enge Bindung zum Universitätsklinikum Münster (UKM) – sie schaffen hier den Nährboden für neue Forschungserfolge. Damit diese Erfolge wachsen können, zählen wir auf Ihr Engagement und bieten Ihnen gleichzeitig alle Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung.

Zurück
 
 
 
 

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

UKM Magnet: Gemeinsam verändern, verbessern und stärken

Wir sind auf dem Weg zum Magnet-Krankenhaus und Teil der internationalen Studie Magnet4Europe! Mit UKM Magnet fördern wir die respektvolle Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen, erhöhen die Attraktivität der Arbeit und stehen für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnet-ukm.de