Biologisch-technische Assistenz (BTA) (gn), Medizinisch-technische Assistenz (MTA) (gn), Biologielaborant (gn)

06690
Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Wir suchen für die Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie (Direktor: Prof. Dr. Dr. Heinz Wiendl) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 2 Jahre aufgrund einer Elternzeitvertretung eine

Biologisch-technische Assistenz (BTA) (gn*), Medizinisch-technische Assistenz (MTA) (gn*), Biologielaborant (gn*)
Kennziffer 06690

Vollzeitbeschäftigt
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L


(*gn=geschlechtsneutral)

In der Klinik für Neurologie mit Institut für translationale Neurologie wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen behandelt. Einen Schwerpunkt der klinischen und forschenden Tätigkeit bilden die entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems. Zu den bekanntesten entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems zählt die Multiple Sklerose. Im Rahmen von Forschungsprojekten zur Immunpathogenese der Multiplen Sklerose sowie verwandter neuroimmunologischer Erkrankungen werden Sie in der Arbeitsgruppe von Frau Prof. Dr. Luisa Klotz eigenständig zellbiologische, immunologische und molekularbiologische Arbeiten durchführen. Zu Ihren Aufgaben gehört u.a. die Isolierung von Immunzellen, die Durchführung immunologischer Assays einschließlich Durchflußzytometrie, sowie molekularbiologische Methoden einschließlich Genotypisierungen.

Unterstützen Sie uns bei:

  • Molekularbiologischen Tätigkeiten wie whole tissue und single cell RNA sequencing
  • Immunologischen Arbeiten wie Durchflusszytometrie
  • Grundlegenden Zellkulturtechniken/-assays (in vitro)
  • Immunhistochemie und RNA in-situ Hybridisierung
  • Ggfs. der Durchführung von in vivo (Maus)-Experimenten sowie operativen Eingriffen in unterschiedlichen Projekten
  • Sorgfältiger Dokumentation der Ergebnisse

Überzeugen Sie uns durch:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als BTA/MTA/Biologielaborant oder vergleichbare Ausbildung
  • Die Fähigkeit zu strukturiertem, zielorientiertem und konzentriertem Arbeiten
  • Ein hohes Maß an Motivation, Lernbereitschaft und Teamgeist
  • Ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit, hohe Verlässlichkeit und Flexibilität
  • Optional: tierexperimentelle Erfahrung, bevorzugt in der Durchführung von kleinen operativen oder nicht-operativen Eingriffen an der Maus

Wir bieten:

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle sowie verantwortungsvolle Tätigkeit in einem jungen engagierten wissenschaftlichen Team
  • Aktive Mitgestaltung Ihres Tätigkeitsfeldes in einem modernen Labor
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (je nach persönlichen Qualifikationen), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst
  • Eine Einarbeitung in State of the Art Techniken wie Multiparameter Durchflußzytometrie und immunometabolische Analysen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 06.02.2022 an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Zurück
 
 
 
 

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

UKM Magnet: Gemeinsam verändern, verbessern und stärken

Wir sind auf dem Weg zum Magnet-Krankenhaus und Teil der internationalen Studie Magnet4Europe! Mit UKM Magnet fördern wir die respektvolle Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen, erhöhen die Attraktivität der Arbeit und stehen für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnet-ukm.de