Berufsübergreifendes Teamfoto, UKM

W3-Stiftungsprofessur für Uroonkologie (gn)

 

Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

In der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist an der Klinik für Urologie und Kinderurologie eine durch die Firma Janssen-Cilag GmbH über den Stifterverband geförderte

W3-Stiftungsprofessur für Uroonkologie (gn*)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für fünf Jahre zu besetzen.

Durch die Einrichtung der Stiftungsprofessur soll das Fach Urologie im Bereich Uroonkologie an der Medizinischen Fakultät und am Universitätsklinikum Münster gestärkt werden. Ziel ist die Etablierung einer W3-Stiftungsprofessur für Uroonkologie (ohne Leitungsfunktion) als Basis für eine optimierte und wissenschaftsorientierte, fachlich fundierte Versorgung von uroonkologischen Patienten.

Die Bewerber (gn) können international konkurrenzfähige Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Uroonkologie, eine aussagekräftige Publikationsliste sowie regelmäßige internationale Kongressbeiträge vorweisen. Mehrjährige Erfahrung in der Planung, Akquise, Initiierung und Durchführung klinischer Studien ist für die Bewerbung von Vorteil. Es wird erwartet, dass der zukünftige Stelleninhaber (gn) über langjährige Erfahrungen in der Leitung einer klinischen Abteilung/Sektion verfügt und diese Expertise in die vorhandenen präklinischen und klinischen Forschungsschwerpunkte sowie das Comprehensive Cancer Center des Universitätsklinikums Münster (CCCM) einbringt. Ferner wird erwartet, dass der Bewerber (gn) sich für innovative und zukunftsweisende Forschungsprojekte zur Etablierung und Validierung neuer Konzepte zur zielgerichteten uroonkologischen Tumortherapie einsetzt.

Darüber hinaus ist vorgesehen, die Professur mit klinischen Aufgaben zu verbinden. Entsprechend ist eine mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen uroonkologischen Erkrankungen wünschenswert. Ebenso ist die Zusammenarbeit mit den bestehenden Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät, insbesondere dem Exzellenzcluster „Cells in Motion“ (EXC 1003), dem Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF), dem Zentrum für Klinische Studien (ZKS) sowie den Sonderforschungsbereichen an der Fakultät erwünscht.  

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Medizinstudium, eine Approbation als Arzt (gn), eine Anerkennung als Facharzt (gn) für Urologie, die Zusatzqualifikationen Medikamentöse Tumortherapie sowie Palliativmedizin, eine hochschuldidaktische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie eine Habilitation bzw. gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereiches erbracht sein können oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden. Auf die weiteren in § 36 des Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen wird verwiesen.

Die Universität Münster misst einer intensiven Betreuung der Studierenden und Promovierenden große Bedeutung bei und erwartet von den Lehrenden ein entsprechendes Engagement.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Professoren (gn) mit Aufgaben in der Krankenversorgung werden grundsätzlich in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis beschäftigt (Ausnahmen sind möglich, wenn der Bewerber (gn) bereits eine Lebenszeitprofessur der Besoldungsgruppe C4/C3/W3/W2 innehatte). Die der Professur zugeordneten Aufgaben in der Krankenversorgung werden in einem gesonderten Vertrag mit dem Universitätsklinikum geregelt.

Bewerbungen erfolgen bis zum 11.04.2019 ausschließlich über das Online-Portal der Medizinischen Fakultät

https://berufungsportal.uni-muenster.de

Sie können dort die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, gegliedertes Schriftenverzeichnis, eingeworbene Drittmittel) sowie eine Zusammenstellung der erbrachten Lehrleistungen und ein ausführliches, zukunftsorientiertes Lehrkonzept unter Beifügung von Sonderdrucken der 6 wichtigsten Publikationen einreichen.

Für Fragen wenden Sie sich an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, E-Mail-Adresse: dekanmed(at)­ukmuenster(dot)­de

(*gn=geschlechtsneutral)

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

Kontakt