Berufsübergreifendes Teamfoto, UKM

Naturwissenschaftler (Biologie, Biowissenschaften, Biochemie o.ä.) (gn)

03689

Labor für Immungenetik / HLA

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

für das Labor für Immungenetik / HLA, welches der Zentralen Einrichtung für Transfusionsmedizin und Zelltherapie angeschlossen ist, zum nächstmöglichen Zeitpunkt  zunächst befristet auf 4 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung oder Entfristung einen

Naturwissenschaftler (Biologie, Biowissenschaften, Biochemie o.ä.) (gn*)
Kennziffer 03689

beschäftigt mit 38,5 Wochenstunden
Verg. nach den Bestimmungen des TV-L E14


(*gn=geschlechtsneutral)

Das Labor für Immungenetik / HLA führt als gegenüber den Organvermittlungsstellen und den transplan-tierenden Kliniken verantwortliches Gewebetypisierungzentrum die transplantationsimmunologische Diagnostik für Patienten und Spender vor und nach Transplantation von soliden Organen sowie Stammzell-, Gewebe- und Knochenmarktransplantationen durch. Schwerpunkte sind die HLA-Antikörper-  und HLA-Kreuzprobendiagnostik sowie die Typisierung von HLA-Merkmalen und anderen immungenetischen Parametern  mit verschiedenen serologischen und molekularen Techniken. Das Labor ist akkreditiert nach den Standards der European Federation for Immunogenetics (EFI). Dem Labor angeschlossen ist eine Sucheinheit für Stammzell- und Knochenmarkspender.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an der transplantationsimmunologischen Diagnostik im Rahmen der Patientenversorgung vor und nach Organ- und Stammzelltransplantationen sowie bei speziellen Anforderungen zur immungenetischen Diagnostik (Krankheitsassoziationen, Zelltherapie, klinische Studien)
  • Koordinierung des laborinternen QS-Systems unter besonderer Beachtung der EFI-Anforderungen
  • Etablierung und Validierung neuer molekularer, immunologischer und immungenetischer Testmethoden incl. Gerätemanagement, Weiterentwicklung der immungenetischen Diagnostik im Rahmen von Entwicklungsprojekten
  • Flexible und kompetente technische Unterstützung des Laborbetriebs zur Absicherung der medizinischen Leistungserbringung und wirtschaftlichen Funktionsfähigkeit zusammen mit dem ärztlichen Laborleiter
  • Mitbetreuung und Weiterentwicklung des Laborinformationssystems

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Masterstudium der Biologie, Biowissenschaften, Biochemie oder verwandter Naturwissenschaften
  • Idealerweise liegen zertifizierte Vorerfahrungen im Fachgebiet Immungenetik (DGI oder ESHI) vor
  • Erfahrung in der praktischen Laborarbeit (Molekulargenetik, HLA-Serologie, HLA-Antikörperdiagnostik, Durchflusszytometrie, Etablierung von Methoden)
  • Erfahrungen in der Durchführung und Auswertung von Projekten zur Weiterentwicklung immunologischer und immungenetischer Laborparameter
  • EDV-Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken/Laborinformationssystemen
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien (Kommissionen DGI, DTG, EFI, Eurotransplant)

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit Schwerpunkt in der Krankenversorgung. Eine langfristige Zusammenarbeit und Bereitschaft zur Weiterbildung zum „Fachimmungenetiker DGI“ ist ausdrücklich erwünscht. Bei Vorliegen der Voraussetzungen nach EFI-Standards kann die technische Laborleitung als EFI-(Co)-Direktor übernommen werden. Aktivitäten in Forschung und Lehre sind grundsätzlich möglich und ebenfalls erwünscht.
Sie arbeiten in einem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld mit einer optimalen Infrastruktur in einer der führenden Universitätskliniken.

Für Rückfragen steht Ihnen der Laborleiter Herr Dr. Kelsch jederzeit gerne persönlich unter Tel.: 0251 83-52525 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 07.05.2019 an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.

Kontakt