UKM Karriere

Doktoranden (gn)

04000
Institut für Medizinische Physik und Biophysik

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

für das Institut für Medizinische Physik und Biophysik (AG Galic) zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre für das Projekt Krümmungsabhängige Selbstorganisation in zellulären Systemen einen

Doktoranden (gn*)
Kennziffer 04000

teilzeitbeschäftigt mit 65%
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E 13

 

(*gn=geschelechtsneutral)

Das Galic Lab untersucht die grundlegende biologische Frage, wie Zellen in Abwesenheit externer Signale Form, Bewegung und kollektives Verhalten koordinieren. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf rezeptorunabhängigen Signalkaskaden an der Plasmamembran, und der daraus resultierenden Selbstorganisation der Zelle. Um dieses neuartige Prinzip der Signaltransduktion zu untersuchen, bedienen wir uns eines interdisziplinären Ansatzes, der modernste Methoden aus Zellbiologie, Mikroskopie, Bildverarbeitung und software-gestützter Analyse kombiniert.

Das Verhalten von Zellen wird stark von polarisierten extrazellulären Signalen geprägt. Dennoch begegnen Zellen häufig Situationen, in denen solche Signale fehlen. In diesem Projekt wollen wir untersuchen, wie Zellen in diesem Fall reagieren. Insbesondere wollen wir beantworten, (i) wie die spontane Assemblierung krümmungssensitiver Proteine zur zellulären Selbstorganisation führt, und (ii) wie dadurch Bewegung und Form der Zelle beeinflusst werden. Erkenntnisse aus diesen Studien sind von hoher biomedizinischer Relevanz, da sie neue Paradigmen über das autonome Verhalten einzelner Zellen (z.B. Sucheffizienz, Architektur) und von Zellverbänden (z.B. Wundheilung) liefern.

Der/die zukünftige Inhaber/in der Stelle wird in der Forschungsgruppe von Dr. Galic am Institut für Medizinische Physik und Biophysik der Universität Münster arbeiten. Wir bieten ein exzellent ausgestattetes, internationales Arbeitsumfeld, in dem talentierte und selbstmotivierte Studenten/innen hervorragende Möglichkeiten finden, ihre persönlichen wissenschaftlichen Ideen zu entwickeln und weiterzuverfolgen.

Qualifikationsprofil

Wir suchen einen begeisterten Wissenschaftler, der in einem interdisziplinären, internationalen Team arbeiten möchte. Sie haben vor kurzem ein Diplom oder Master in Zellbiologie oder einer ähnlichen biomedizinischen Disziplin erhalten. Erfahrung in Zellbiologie, Mikroskopie und Bildanalyse sind willkommen, aber keine Voraussetzung. Ein starkes Interesse, diese Themen zu erlernen, ist jedoch notwendig. Aufgrund des interdisziplinären Charakters des Projekts und der Gruppe sind gute Englisch- und Kommunikationskenntnisse sowie ein Interesse an verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen erforderlich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage (https://www.uni-muenster.de/Cells-in-Motion/people/all/galic-m.php) oder wenden Sie sich direkt an Dr. Galic (Gruppenleiter): galic(at)­uni-muenster(dot)­de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer inklusive einem aktuellen Lebenslauf mit Zeugnissen und mindestens einer Referenz bis zum 16.10.2019 an bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.
Kontakt