Studentische Hilfskraft (SHK) (gn) mit Bachelorabschluss

05251
Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie (CeRA)

Wir suchen für das Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie (CeRA) zumnächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 12 Monate mit der Möglichkeit der Verlängerung eine

Studentische Hilfskraft (gn*) mit Bachelorabschluss
Kennziffer 05251

Teilzeitbeschäftigt mit 10 Stunden/Woche

 

(*gn=geschlechtsneutral)

Wer hat Interesse in einem durch die DFG geförderten Forschungsprojekt zum Thema „Molekulare Charakterisierung von Sertoli Zellen“ mitzuarbeiten?

Sertoli-Zellen(SZ) haben essentielle Bedeutung für eine intakte Spermatogenese. Sie bilden und erhalten die spermatogoniale Stammzellnische und versorgen die verschiedenen Keimzellstadien mit Nährstoffen. SZ sind Teil eines hochdynamischen Systems im Hoden, das sich während der verschiedenen Lebensphasen eines Mannes kontinuierlich ändert. Obwohl diese für die Spermatogenese wichtigen Funktionen seit langem bekannt sind, ist das Wissen über die SZ und ihre Bedeutung für die männliche Infertilität nicht eindeutig geklärt. Vor allem bei Patienten mit einem vollständigen Keimzellverlust ist die Möglichkeit, dass eine dysfunktionale SZ hierbei eine Rolle spielt, bisher nicht erforscht. In diesem Projekt soll deshalb der Hypothese nachgegangen werden, ob eine dysfunktionale SZ zur männlichen Infertilität beiträgt. Um diese Fragestellung zu beantworten, werden wir u.a. mittels Primärkultur von SZ und in histologischen Präparaten SZ morphologisch und immunohistochemisch untersuchen und auswerten Ziel ist es einen SZ-Index zu erstellen, der die funktionelle Kapazität von SZ genau darstellt.

Ihre Tätigkeiten:

  • Primäre Zellkultur
  • Histologie/Morphometrie
  • Immunhistochemische Färbungen
  • Computer gestützte Auswertungen mittels des Vectra-Systems

Ihre Voraussetzungen:

  • Interesse an männlicher Reproduktion und Fertilitätsstörungen
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Erfahrung mit histologischem Arbeiten und immunhistologischen Färbungen von Vorteil

Wir bieten:

  • Intensive Einarbeitung und Betreuung
  • Vielfältige Förderungsmöglichkeiten durch die Einbettung des Projektes in eine Forschungsgruppe
  • Internationale Arbeitsgruppe
  • Translationale Forschung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Übernahme eines eigenen Teilprojekts zur Erstellung einer Masterarbeit

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.male-germ-cells.de
https://www.medizin.uni-muenster.de/cera/cera-forschung/cera-endokrinologie-undepi-genetik.html

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Jörg Gromoll,  0251 83-56447 oder joerg(dot)­gromoll(at)­ukmuenster.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 13.10.2020 an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.
Kontakt