Studentische Hilfskraft (gn)

05340
Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin

Wir suchen für das Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin zum 01.12.2020 zunächst befristet bis zum 31.05.2021 mit der Möglichkeit der Verlängerung eine

Studentische Hilfskraft (gn*)
für die größte Gesundheitsstudie Deutschlands (NAKO)
Kennziffer 05340

Teilzeitbeschäftigt mit 8 Wochenstunden
Vergütung nach TV-L

(*gn=geschlechtsneutral)

Das Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin betreibt das Studienzentrum der NAKO-Gesundheitsstudie an der Universität Münster. Die NAKO ist eine vom BMBF, den Ländern und der Helmholtz-Gemeinschaft geförderte, große Kohortenstudie, die den Einfluss verschiedener Risikofaktoren auf die Entstehung großer Volkskrankheiten untersucht (www.nako.uni-muenster.de).

Ihre Aufgaben bei uns:

  • Unterstützung der Ablauforganisation im Studienzentrum
  • Durchführung von Einwilligungserklärungen mit den Studienteilnehmern
  • Durchführung einzelner, nach Standardarbeitsanweisung ablaufender Untersuchungen. Dazu gehören ein medizinisches Interview, die Messung der Handgreifkraftstärke, verschiedene neuropsychologische Tests sowie die Messung des Blutdruckes
  • Telefonische und schriftliche Kontaktaufnahme mit Probanden
  • Organisatorische Aufgaben im Studiensekretariat, Einladungsmanagement und Dateneingabe
  • Betreuung der Probanden am Touchscreenbereich (selbst auszufüllender Fragebogen)

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Gute Kenntnisse in Microsoft Office
  • Fähigkeit zum selbstständigen und genauen Arbeiten
  • Organisations- und Improvisationstalent
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Zuverlässigkeit

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Nicole Legath, legathni(at)­uni-muenster(dot)­de, T 0251 83-58342.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 12.11.2020 an die Personalgewinnung des Universitätsklinikums Münster, Bewerbermanagement, Domagkstraße 5, 48149 Münster oder an bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Zurück
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Geschlechtsneutralität

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung eines dritten Geschlechts kennzeichnet das UKM alle Stellenanzeigen als geschlechtsneutral „gn“. Sollte es bei einer konkreten Stellenbezeichnung nicht möglich sein, geschlechts-neutrale Begrifflichkeiten zu verwenden, wird die männliche Form gewählt. Natürlich sind alle Ausschreibungen des UKM grundsätzlich geschlechtsneutral.
Kontakt