UKM 2016 - Prof. Walter Stummer und Team

01558

22.12.17
Arbeitsgruppe Molekulare Nephrologie

Naturwissenschaftlicher Doktorand (w/m) Fachrichtung Biologie, Biochemie oder Molekulare Medizin

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen Für die Arbeitsgruppe Molekulare Nephrologie in der Medizinischen Klinik D (Institutsleiter: Prof. Dr. med. H. Pavenstädt) im Rahmen eines DFG-geförderten Forschungsvorhabens ab dem 01.03.2018 befristet auf 3 Jahre einen

Naturwissenschaftlichen Doktoranden (w/m) Fachrichtung Biologie, Biochemie oder Molekulare Medizin
Kennziffer 01558

teilzeitbeschäftigt mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E 13

Unser Forschungsschwerpunkt liegt auf molekularen Mechanismen, die zur Entstehung und zum Fortschreiten von Nierenerkrankungen beitragen. Im Rahmen dieses Projektes soll anhand von Zellkultur- und Tiermodellen untersucht werden, welche Auswirkungen ein Funktionsverlust von tRNA-modifizierenden Proteinen auf spezialisierte Zellen der Nieren hat, welche molekularen Signalwege dabei eine Rolle spielen und welche spezifischen Veränderungen im Proteom dieser Zellen vorliegen.

Neben molekularbiologischen und proteinbiochemischen Arbeiten in der Zellkultur und im Mausmodell (unter anderem Immunfluoreszenz-Mikroskopie, molekularbiologische Assay-Systeme, histologische Untersuchungen etc.) werden auch die Durchführung und Auswertung von „Proteomics“-Analysen an Gewebeproben zu Ihren Aufgabenspektrum gehören.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Master in Biologie, Biochemie oder Molekularer Medizin
  • Sehr gute Vorkenntnisse einschließlich praktischer Erfahrung in der Molekular- und Zellbiologie
  • Bereitschaft für das Arbeiten mit Mausmodellen
  • überdurchschnittlich hohes Engagement, Eigeninitiative und eigenständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • Die Bereitschaft, neue Methoden zu etablieren
  • Wünschenswert wären:

    • Erfahrung im Umgang mit Versuchstieren, speziell Labormäusen, einschließlich Färbungen von Gewebeschnitten mittels Histologie, Immunfluoreszenz und Immunhistochemie
    • Erfahrungen mit Proteomics Analysen

Wir bieten Ihnen:

  • eine gute Arbeitsatmosphäre in einem interdisziplinären Team aus Biologen, Chemikern und Medizinern
  • eine strukturierte Einarbeitung und die Einbindung in eine renommierte Arbeitsgruppe
  • eine sehr gute apparative Ausstattung der Forschungslabor und gute Vernetzung mit anderen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen
  • ein innovatives, interessantes Projekt mit der Möglichkeit eigene Ideen umzusetzen
  • die Möglichkeit zur Promotion

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Daniela Braun (danielaanne.braun(at)­ukmuenster(dot)­de oder 0251-83-44991).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.01.2018 an die Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

<- Zurück zu: Stellenangebote
 
 
 
 

NEUES KARRIEREPORTAL

Wir stellen unser Bewerbermanagement auf Online-Bewerbungen um. Viele unserer offenen Positionen sind bereits in unserem neuen Karriereportal verfügbar. Alle Positionen finden Sie aber wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Kontakt