Hinweis für Pressevertreter

Bitte richten Sie zur Entlastung unserer Patientenversorgung sämtliche Anfragen zum SARS-CoV-2 (Corona) direkt an die UKM-Unternehmenskommunikation.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur in Abstimmung mit der UKM-Unternehmenskommunikation auf dem UKM-Klinikgelände aufhalten und auch nur mit einer gültigen Drehgenehmigung auf dem UKM-Klinikgelände drehen dürfen.


Anja Wengenroth
Pressesprecherin
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth@ukmuenster.­de

 

Männer in Grün bringen Geschenke: Weihnachtsaktion der Polizei für UKM-Neuropädiatrie

Bescherung mit Tradition: Heinz Lanfermann und Markus  Schulze von der Polizei Münster mit Prof. Dr. Gerhard Kurlemann,  Christel Schröder und einigen Kindern der Neuropädiatrie-Station.
Bescherung mit Tradition: Heinz Lanfermann und Markus Schulze von der Polizei Münster mit Prof. Dr. Gerhard Kurlemann, Christel Schröder und einigen Kindern der Neuropädiatrie-Station.
Polizeipräsidium Münster unterstützt Kinderneurologie seit 25 Jahren
ukm/PolizeiMS
Bis Heiligabend dauert es zwar noch einige Tage, doch auf der Station der Neuropädiatrie (Kinderneurologie) im Universitätsklinikum Münster (UKM) fand schon am Donnerstag eine festlich-fröhliche Bescherung statt: Polizeioberkommissar Heinz Lanfermann und sein Kollege Polizeioberkommissar Markus Schulze kamen zwar ohne roten Mantel und Rauschebart, dafür bepackt mit zahlreichen Geschenken zu den kleinen Patienten der Kinderklinik. Die Männer in Grün sind auf der Station längst alte Bekannte, denn die Weihnachtsaktion der Polizei Münster fand in diesem Jahr zum bereits 25. Mal statt.

Jedes Jahr im Dezember bittet Heinz Lanfermann seine Kolleginnen und Kollegen um Spenden für die Ausstattung des Spielzimmers der UKM-Neuropädatrie und in jedem Jahr können so viele große und kleine Wünsche der Kinder erfüllt werden: Diverse DVDs von Harry Potter über Rennschwein Rudi Rüssel bis zum Animationsfilm Madagaskar gegen manchmal langweilige Krankenhaustage packten die Kinder am Donnerstag begeistert aus. Für große Freude sorgten außerdem ein Massage-Hai, eine Vibrationsschlange und ein Glockenspiel mit Spiegeln sowie zwei Gymnastikmatten zum Entspannen und Toben auf dem Boden. Insgesamt kamen so Geschenke mit einem Wert von etwa 1000 Euro zusammen.

„Mit diesen Spielzeugen können wir verschiedene Sinne der Kinder ansprechen und so spielerisch die Genesung der Patienten unterstützen. Die Spendenaktion der Polizei Münster bedeutet für uns eine enorme Bereicherung im Stationsalltag. Daher gilt unser großer Dank Heinz Lanfermann und der Polizei Münster für die langjährige und großzügige Unterstützung“, freute sich Prof. Dr. Gerhard Kurlemann, Leiter der UKM-Neuropädiatrie zusammen mit Andrea Kieslich vom Sozialdienst der Station. Für Heinz Lanfermann, der die Spendenaktion von Beginn an organisiert hat, ist die Unterstützung der UKM-Neuropädiatrie längst eine Herzensangelegenheit: „Wir möchten so einen kleinen Beitrag leisten, um den schwerkranken Kindern ihren Aufenthalt zu erleichtern. Mich freut besonders, dass die Spendenbereitschaft der Polizistinnen und Polizisten des Polizeipräsidiums Münster über all die Jahre bestehen geblieben ist und wir so jedes Jahr aufs Neue helfen konnten“, betont der Verkehrssicherheitsberater Lanfermann. Die Kooperation zwischen Polizei und UKM-Neuropädiatrie entstand übrigens über einen Arbeitskollegen von Heinz Lanfermann, der vor 25 Jahren nach einem Unfall im UKM lag: „Bei einem kleinen Spaziergang durch die Klinik ist er auf die Neuropädiatrie aufmerksam geworden und so ist der Kontakt zustande gekommen“, erzählt er von den Anfängen. Viele der Geschenke sind übrigens auch nach Jahren noch im Einsatz: Wie zum Beispiel das Fahrrad, das einst für die Eltern der Patienten zur Verfügung gestellt wurde, damit sie schnell und unkompliziert zwischen Station und Elternwohnheim pendeln können. Beim letzten Besuch entdeckte Heinz Lanfermann die Leeze sicher geparkt auf dem UKM-Gelände.
Zurück
 
 
 
 

Kabel Eins - Die Klinik

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter  twitter.com/UK_Muenster.

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Andrea Reisener
Assistenz/Sekretariat
T +49 251 83-57447
andrea.reisener(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Pressesprecherin
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Pressesprecherin
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de