Angeborene Immunantwort bei Infektion, Entzündung und Tumoren

Die AG Sunderkötter arbeitet eng mit dem Institut für Immunologie (ehemals Experimentelle Dermatologie) zusammen (Leitung Prof. Dr. Johannes Roth), aber auch mit den anderen Forschergruppen an der Hautklinik. Außerdem hat sie mehrere Kooperationen am UKM sowie in Deutschland und im Ausland.

Themen:

  • Vaskuläre Komplikationen bei systemischer Sklerodermie  (Expertenzentrum innerhalb des Deutschen Netzwerkes für systemische Sklerodermie)
  • Glukokortikoid-induzierte Monozyten und unterschiedliche Funktionen der Subpopulationen muriner Blutmonozyten
  • Myeloid-derived suppressor cells: ein neuer Escape-Mechanismus des Melanoms
  • Die Haut als Barriere und Ziel für Staphylococcus aureus (von der Kolonisierung zur invasiven Infektion) Forschungsnetzwerk “SkIn Staph”
  • Einfluss der Leukozyten Antwort auf die Kontrolle oder Disseminierung von Staphylococcus aureus in Hautinfektionen (Teilprojekt im Forschungsnetz SkInStaph
  • Einfluss der initialen Zytokinexpression in der Epidermis auf die spezifische Immunantwort in der experimentellen Leishmaniasis 
  • Analyse der Wirkungsweise verschiedener TNF neutralisierender Agentien auf die funktionelle Genexpresion in psoriatischen Hautherden
  • Vaskulitis 

Nähere Informationen über die genannten Forschungsprojekte finden Sie im Jahresbericht auf der Seite Aktuelles aus der Klinik.

 
 
 
 

Leitung:

PD Dr. med. Dr. rer. nat.
Jan Ehrchen

E-Mail: jan.ehrchen(at)­ukmuenster(dot)­de
Tel. +49-(0)251-83 52940

Prof. Dr. med.
Cord Sunderkötter

(Leitung)
E-Mail: cord.sunderkoetter(at)­ukmuenster(dot)­de

Tel. +49-(0)251-83 52940

Weitere Mitarbeiter:

Dr. rer. nat. Georg Varga
Dr. med. Athanasios Tsianakas
Dr. rer. nat. Nadine Nippe