Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Katheter- und Shuntchirurgie


Besondere Expertise besteht in der Diagnostik, Planung und Anlage von Dialysezugängen. Hierzu werden z. B. am Arm Venenshunts (Cimino-Shunt) oder Prothesenshunts angelegt. Die Platzierung der jeweiligen Zugänge erfolgt an möglichst günstiger Stelle. Die reibungslose und fachübergreifende Versorgung von Dialyse-Patienten ist am UKM durch das Interdisziplinäre Shuntzentrum gewährleistet. Hier kooperiert unsere Klinik mit dem Zentrum für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie, der Dialysestation der Medizinischen Klinik und Poliklinik D und dem Institut für Klinische Radiologie. Mehr zum Shuntzentrum erfahren Sie hier.

Es gehört ebenfalls zu unseren Aufgaben, die Katheterchirurgie für sämtliche Kliniken des UKM durchzuführen. Diese Serviceoperationen beziehen sich zumeist auf die Anlage eines Portsystems für Chemotherapie oder eines Ernährungskatheters, über die Kollegen anderer Fachrichtungen ihre Patienten medikamentös oder ernährungsmedizinisch versorgen. Neben Kathetern für Hämodialyse werden ebenfalls Katheter für die Bauchfelldialyse minimal invasiv implantiert. Wir führen die Eingriffe ambulant in lokaler Betäubung oder in ambulanter Vollnarkose durch. In enger Abstimmung mit den betreuenden Fachärzten nehmen wir folgende Eingriffe vor:

  • Anlegen von Dialyse-Shunts und –kathetern
  • Implantation von Bauchfelldialysekathetern (minimal-invasiv)
  • Implantation von zentralvenösen Portsystemen
  • Ernährungskatheter
 
 
 
 

Infos zum Download

Wir halten einige Informationsflyer für Sie bereit.

PDF Shuntzentrum (266 KB)

PDF Shuntchirurgie (214 KB)


Ciminoshunt
Ciminoshunt
Team des Shuntzentrums am UKM