Klinik für Augenheilkunde

Orthoptik


In der Sehschule der UKM Augenklinik arbeiten ausgebildete Orthoptisten und Orthoptistinnen Hand in Hand mit den Augenärzten unserer Klinik, um Schädigungen bzw. Beeinträchtigungen des Sehvermögens zu behandeln. Die Patienten und Patientinnen sind meist über einen längeren Zeitraum bei uns in Behandlung. Die Therapie erfolgt ambulant.

Behandlungsschwerpunkte

  • Schielerkrankungen (Strabismus)
  • Schwachsichtigkeit (Amblyopie)
  • Augenmuskellähmungen
  • Augenzittern (Nystagmus)
  • Beratung, Diagnostik und Therapie bei neuroophthalmologischen Fragestellungen

Augenerkrankungen im Kindesalter

Besonders am Herzen liegen uns unsere jüngeren Patienten und Patientinnen. Wir sind während der Therapie auf die kontinuierliche Mitarbeit der Kinder und ihrer Eltern angewiesen, deshalb nehmen wir uns Zeit, wenn es darum geht, die einzelnen Behandlungsschritte oder Untersuchungen zu erklären. Die Mitarbeiter der Sehschule zeichnen sich allesamt durch einen liebevollen und geduldigen Umgang mit den Kindern aus. Unsere Behandlungsschwerpunkte sind u. a.

  • Frühgeborenen-Retinopathie
  • Katarakt
  • erbliche Netzhauterkrankungen
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen

Ärzteteam
Dr. med. Ulrike H. Grenzebach

Orthoptistinnen
Gabi Badura
Michaela Hirscheider (stellv. Leitung)
Susanne Jorch
Daniela Kemper (in Elternzeit)
Brigitte Rittmann-Burchert (Leitung)
Annika Sigleur

 
 
 
 

KONTAKT

Ambulanz für Schielbehandlung, Neuro- und Kinderophthalmologie, Orbitaerkrankungen

Klinik für Augenheilkunde
Universitätsklinikum Münster
Domagkstraße 15
48149 Münster

T +49 251 83-56044
F +49 251 83-57523
Terminvergabe-Orthoptik@ukmuenster.de 

Schule für Orthoptisten


Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Orthoptist*in? Informieren Sie sich hier.