Institut für Klinische Radiologie


Die Arbeitsgruppe “Cognition & Gender“ untersucht Sinneswahrnehmungen und ihre Verarbeitung im Gehirn, vor allem das Sehen, Hören und die  Schmerzempfindung. Die vielfältigen Unterschiede zwischen dem weiblichen und männlichen Gehirn interessieren besonders im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Geschlechtsunterschieden für fortwährend höher differenzierte diagnostische und therapeutische Verfahren.

Als zweites Themenfeld untersuchen wir Spracherkennung, Lernen und Gedächtnis bei Männern und Frauen. Welche Unterschiede lassen sich ausmachen und welchen Einfluss haben Hormone, Menopause, Bildung und Alter? Unterscheiden sich männliche von weiblichen Gehirnen, beispielsweise im Bereich des Sprachareals hinsichtlich der funktionellen und hemisphärischen Differenzierung/Spezialisierung? Bestehen dazu Unterschiede des Metabolismus und lassen sich hierfür Einflussfaktoren ausmachen?

In einem dritten  Themenbereich werden grundlegende Prozesse von Aufmerksamkeitsfunktionen und deren Relevanz für die geistige „Fitness“ älterer Leute untersucht, in dessen Rahmen auch neurodegenerative Erkrankungen des Gehirns betrachtet werden.

Die Arbeiten werden gegenwärtig durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Programm "Innovative Medizinische Forschung" (IMF) der Medizinischen Fakultät Münster unterstützt.

Methodik

Die interdisziplinär aufgebaute Arbeitsgruppe umfasst Psychologen und Mediziner, um der Methodenvielfalt gerecht zu werden. Es werden die funktionelle MRT (fMRT) und die Magnetresonanzspektroskopie (MRS) eingesetzt, wobei erstere die Funktionsunterschiede unter bestimmten experimentellen Bedingungen, zum Beispiel beim Zählen von Tönen, sichtbar macht und letztere die Messung sehr unterschiedlicher, biochemisch wichtiger Metaboliten in umschriebenen Hirnarealen ermöglicht.

Kooperationspartner / Innen

PD Dr. med. Jan Becker, Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten (IfAS), Universität Münster

Dr.rer.nat. Christian Beste, Dipl. Psych., Fakultät für Psychologie, Abteilung für Biopsychologie, Universität Bochum

Arbeitsgruppe PD Dr. med. M. Burgmer, Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie

Univ.-Prof. Dr. J. Deckert, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Universitätsklinikum Würzburg

Arbeitsgruppe Prof. Dr.med. Dr. rer.nat. Katharina Domschke, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Arbeitsgruppe Prof. Dr. rer. nat. A. Gerlach, Institut für Psychologie, Universität Köln

Dipl.-Soz.-Wirt Matthias Heue, Referent für die pädagogische und didaktische Begleitung der Lehrentwicklung an der Medizinischen Fakultät Duisburg-Essen

Dr. rer. nat Inge Jahn, Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin, Universität Bremen

Dr. rer. nat. Ulrike Lücken, Dipl. Psych., Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, TU Dresden, Dresden

Arbeitsgruppe PD Dr.med. Andrea Kindler-Röhrborn, Institut für Pathologie und Neuropathologie, Universitätsklinikum Essen

Prof. Thilo Kircher und PD. Dr. med. Carsten Konrad, Marburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Philipps-University Marburg, Marburg

Prof. Dr. med Nikolaus Michael, Evangelische Stiftung Tannenhof, Remscheid

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Harald Möller, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig

Arbeitsgruppe Prof. Dr. med. E. Pogatzki-Zahn, Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Univ.-Prof. Fred Rist, Institut für Psychologie
 
PD Dr. med. Carsten Saft, St. Josef-Hospital, Bochum

Prof. Dr. rer. nat. Edmund Wascher, Institut für Arbeitsphysiologie, Dortmund (IfADo)
 
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. soz. Josef Weglage, Dr. rer. med. Dipl. Psych. Reinhold Feldmann, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin – Allgemeine Pädiatrie
 
Prof. Dr. med. Michael Zitzmann, Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie

Arbeitsgruppe Prof. Dr. med. P. Zwanzger, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

 
 
 
 

Leitung

Prof. Dr. Dr. Bettina Pfleiderer
Telefon: +49 (0) 251 / 83 - 5 61 53
Fax: +49 (0) 251 / 83 - 4 43 09
E-Mail: pfleide(at)­uni-muenster(dot)­de

Zur Webseite der Arbeitsgruppe Cognition & Gender