Molekularbiologie


Die Molekularbiologie ist eine junge Wissenschaft, die sich mit den molekularen und genetischen Grundlagen des Lebens beschäftigt. Man bedient sich hierzu einer Vielzahl neuer und moderner Methoden, wie der Polymerase-Ketten-Reaktion, der Gensonden-Technik oder der Insitu-Hybridisierung. Mithilfe dieser unterschiedlichen Labormethoden werden genetische Informationen entschlüsselt, sowie Veränderungen am genetischen Material lokalisiert. In der klinischen Praxis wird die Molekularbiologie vor allem diagnostisch eingesetzt z.B. histologisch in der Tumordiagnostik, hämatologisch zur Erkennung von Bluterkrankungen oder mikrobiologisch zur Identifizierung von Bakterien. Aber auch für die Therapie von Erkrankungen spielt die Molekularbiologie eine Rolle. Die Molekularbiologie ist ein noch relativ neues Arbeitsfeld, aber aus der MTLA-Ausbildung nicht mehr wegzudenken.

 
 
 
 
Ausschnitt aus der DNA-Doppelhelix