Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Teamwork auf allen Ebenen.

Als Erstes zu nennen: Bei der Behandlung unserer Patienten sind wir mit Ihnen als Famlie ein Team mit dem gemeinsamen Ziel der bestmöglichen Gesundheit des Kindes.

Jedoch auch organisatorisch sind wir als Team aufgestellt:

Das Zentrum für Eltern-, Kinder- und Jugendmedizin besteht aus der Abteilung für Geburtshilfe, der Klinik für Kinder- und Neugeborenenchirurgie und den drei Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin für pädiatrische Hämatologie und Onkologie, pädiatrische Kardiologie sowie allgemeine Pädiatrie. All unsere Patienten verbindet naturgemäß das noch nicht "erwachsene" Lebensalter. Die Kliniken arbeiten daher eng zusammen. Wir treffen uns auf regelmäßigen Konferenzen, organizieren zusammen Veranstaltungen und teilen uns viele Räumlichkeiten. Aber vor allem: Unsere kleinen und größeren Patienten versorgen wir als gemeinsames ärztliches und auch pflegerisches Team.

Jede Ambulanz und jede Station hat ihren speziellen Schwerpunkt. Nicht selten haben unsere Patienten allerdings Beschwerden, die nur durch das zusammengebrachte Wissen der unterschiedlichen Disziplinen richtig erkannt und behandelt werden können. 

Natürlich haben wir auch mit den übrigen Abteilungen des UKM viele Berührungspunkte. Viele der Fachabteilungen im UKM operieren zwar häufig Kinder und Jugendliche, haben jedoch selbst nur Stationen für Erwachsene. Wir nehmen auf unseren Stationen daher regelmäßig Kinder auf, die operative Eingriffe erhalten und betreuen sie dann mit den Operateuren gemeinsam.

Unser Vorteil ist ein Teil des Universitätsklinikums Münster zu sein. So profitieren wir zum Beispiel auch von der voll ausgerüsteten radiologischen Abteilung oder der leistungsstarken Klinik für Anästhesie des UKM. Die Gemeinschaft aus behandelnden und zuarbeitenden Abteilungen machen uns zu einem Zentrum der Maximalversorgung.