UKM Prostatazentrum

Leitbild des Prostatazentrums am UKM

Mit jährlich über 50.000 neuen Erkrankungen in Deutschland gehört das Prostatakarzinom zu den häufigsten Krebserkrankungen des Mannes. Die medizinischen Konzepte zur Früherkennung, Heilung und Behandlung von Prostatakrebspatienten werden gleichzeitig immer komplexer. Das Prostatazentrum am Universitätsklinikum Münster wurde Ende 2003 daher gegründet, um allen betroffenen Patienten in der Region während der Krankheitsphasen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Unser Schwerpunkt besteht darin, ein Netzwerk für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen

 den ärztlichen Kompetenzträgern der Klinik 

  • Urologen

  • Strahlentherapeuten

  • Onkologen/Palliativmedizinern

  • Anästhesisten/Schmerztherapeuten

  • Pathologen

  • Radiologen/Nuklearmediziner

  • Labormediziner

 

den niedergelassenen Urologen und Hausärzten

 

den Pflegenden

  • onkologische Fachpflege

  • Wundmanagement

 

und allen weiteren Instanzen

  • ambulante Pflege

  • Ernährungsberatung

  • Physiotherapie

  • Psychoonkologie

  • Rehabilitationskliniken

  • Seelsorge

  • Selbsthilfegruppen

  • Sozialdienst

 

auf- und auszubauen.

Durch die koordinierte Zusammenarbeit Aller soll die Entstehung von Prostatakrebs vermieden, ein entstandenes Karzinom rechtzeitig erkannt und durch moderne Therapieverfahren mit möglichst geringer Einschränkungen der Lebensqualität geheilt, behandelt oder seine Folgen gelindert werden.

Wir orientieren uns bei der Arbeit grundlegend am umfangreichen und übergeordneten Leitbild unseres Klinikums.

Die enge und kollegiale Zusammenarbeit mit allen Behandlungs- und Kooperationspartnern soll eine tragfähige Therapieempfehlung zum Ziel haben - der gut informierte Patient ist dabei unser wichtigster Entscheidungspartner.

Dieses Konstrukt soll eine optimale Kommunikation zwischen den Fachdisziplinen sowie eine bestmögliche Patientenversorgung bei der Vorbeugung, Diagnose und Therapie sowie auch bei der Rehabilitation und Palliation gewährleisten. Durch eine hochwertige und moderne technische Ausstattung bieten wir den Patienten ein umfassendes Leistungsspektrum an, welches wir ständig fortentwickeln.

Neben einer hohen Expertise für alle medizinischen Belange widmen wir uns aber auch gleichwertig und intensiv dem Patienten als Menschen, seinem Körpergefühl, seiner Selbstwahrnehmung, seiner Sexualität, seinem Glauben, seinen Sorgen und Ängsten.

Unter Orientierung an den einschlägigen Leitlinien der Fachge-sellschaften wollen wir so eine optimale Rundum-Versorgung der Patienten gewährleisten, bei der wir uns als exzellenter Partner in Medizin, Pflege und Versorgung dem Patienten ständig verbunden fühlen.