Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Station 6 Akut- und Intensivstation

Leitung: Oberarzt Dr. med. Tillmann Ruland

Auf der Station 6 werden Patienten mit allen akuten psychischen Erkrankungen behandelt, die eines besonderen Schutzes mit intensiver ärztlicher und pflegerischer Begleitung bedürfen. Auch gleichzeitig vorhandene, schwere körperliche Krankheiten können auf dieser Station in Zusammenarbeit mit den somatischen Kliniken des UKM behandelt werden. Zusätzlich kommen auch Menschen in akuten seelischen Krisen und bei psychischen Notfällen zur Aufnahme. Die Station umfasst 15 Betten und wird bedarfsgesteuert geschützt-geschlossen geführt.

Besondere Kompetenzen liegen in der Diagnostik und Behandlung bei folgenden Erkrankungen:

  • Schwere und bedrohliche affektive Störungen (Depressionen, Manien, Bipolare Erkrankungen)
  • Akute Psychosen
  • Psychische Ausnahmesituationen mit akuter Gefährdung, z.B. durch Suizidalität oder Selbstverletzung
  • Entzugsbehandlung bei Patienten mit Suchterkrankungen und Vermittlung einer Anschlussbehandlung
  • Zusätzlich zur psychischen Erkrankung bestehende schwere körperliche Erkrankungen

Erkrankungen von Patienten, die nach dem Betreuungsgesetz oder dem Gesetz für psychisch Kranke untergebracht sind Patienten auf der Station 6 können auch an den in der Klinik angebotenen Therapien teilnehmen.
Es wird ein individueller und auf die Erkrankung abgestimmter Therapieplan erstellt, der aus folgenden Behandlungsangeboten bestehen kann:

  • Störungsspezifische Einzelpsychotherapie
  • Integrative Gruppenangebote
  • Training sozialer Kompetenzen und eigener Fertigkeiten (Skills)
  • Familien- und Angehörigenberatung
  • Pharmakotherapie und alle anderen somatischen Therapieformen
  • Sport- und Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Ergotherapie
  • Arbeitstherapie
  • Kreativtherapien (Musik, Kunst)
  • Mototherapie