Institut für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen

Foto Team, UKM-Schlafmedizin

Der Weg in die Schlafmedizin - Informationen für Ärzte und Therapeuten

  

Indikation


Die Überweisung zur Untersuchung im schlafmedizinischen Zentrum erfolgt in der Regel durch Sie als behandelnden Arzt. Aufgrund des interdisziplinären Ansatzes unserer Einrichtung ist eine Überweisung bei allen schlafspezifischen Diagnosen möglich, z.B.:

  • Verdacht auf obstruktives Schlafapnoe-Syndrom oder andere schlafbezogene Atmungsstörungen
  • Tagesschläfrigkeit unklarer Genese
  • Chronische Ein- oder Durchschlafstörungen/Schlaf-Wach-Rhythmus-Störungen
  • Nächtliche Verhaltensauffälligkeiten wie Somnambulismus, Pavor nocturnus usw.
  • Alpträume
  • Restless Legs Syndrom und andere schlafbezogene Bewegungsstörungen

Die Überweisung kann durch alle niedergelassenen Allgemeinmediziner und/oder Fachärzte erfolgen.

Vor der eigentlichen Schlaflaboruntersuchung erfolgt in der Regel eine ambulante Voruntersuchung in einer unserer Sprechstunden, in der über die weitere Diagnostik und Behandlung entschieden wird.

Es stehen verschiedene schlafmedizinische Sprechstunden zu Verfügung:

  • Insomniesprechstunde (chronische Ein- und Durchschlafstörungen)
  • Hypersomniesprechstunde (alle Formen der Tagesschläfrigkeit, Narkolepsie)
  • allgemeine schlafmedizinische Sprechstunde (schlafbezogene Atmungsstörungen, Schlafwandeln, Schlaffstörungen bei körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Schlaf-Wach-Rhythmus-Störungen)
  • Privatsprechstunde Prof. Dr. Young (Direktor der Klinik), Dr. Boentert (Ltd. Oberarzt der Klinik), Dr. Müller (Ltd. Psychologe und psychologischer Psychotherapeut)

Die Zuordnung in die jeweilige Sprechstunde erfolgt bei der Anmeldung oder nach der ersten Vorstellung in der allgemeinen schlafmedizinischen Sprechstunde.

Die Standarddiagnostik im Rahmen der ambulanten Vorstellung umfasst eine ausführliche schlafspezifische Anamnese, ggf. psychometrische Testdiagnostik, ggf. Schlaftagebücher und spez. Schlaffragebögen. Bei Insomnie- und Hypersomniepatienten ist zusätzlich eine ambulante Schlafprofilerhebung möglich. Mittels eines Aktigraphen können schlafbezogene Bewegungsstörungen (Restless Legs u.a.) gescreent und Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus erfasst werden. Ambulante Schlafapnoe-Screenings (kardiorespiratorische Polygraphie) ermöglichen die Einschätzung, ob eine relevante schlafbezogene Atmungsstörung vorliegt.

Schlaflabor/ Kardiorespiratorische Polysomnographie


Sollte die ambulante Untersuchung in der Schlafsprechstunde eine Indikation für eine Schlaflaboruntersuchung ergeben, wird mit dem Patienten ein Termin für eine Aufnahme im Schlaflabor vereinbart. Der Aufenthalt beträgt bei der Erstdiagnostik in der Regel drei Tage.

Aufgrund der aktuellen Gesetzgebung werden Patienten mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom im ambulanten Schlaflabor untersucht (hierzu ist ein ambulanter Überweisungsschein erforderlich). D Patient kommt erst abends ins Schlaflabor und wird morgens wieder entlassen. Die Besprechung der Ergebnisse aus der Schlafableitung (Polysomnographie) erfolgt entweder noch am frühen morgen oder während eines weiteren Termins in einer unserer Sprechstunden.

Bei Patienten mit allen anderen schlafmedizinischen Erkrankungen und Diagnosen ist eine aufwendigere Diagnostik mit zusätzlichen Untersuchungen am Tage erforderlich. Die Schlaflaboruntersuchung erfolgt in diesen Fällen im Rahmen eines dreitägigen stationären Aufenthaltes.

Nachbetreuung

 

Zur Verlaufskontrolle und weiteren Therapieplanung werden in der Regel nach der Schlaflaboruntersuchung weitere Termine für Kontrolluntersuchungen und/oder Wiedervorstellungen in unserer Ambulanz vereinbart, um die empfohlenen therapeutischen Maßnahmen zu überprüfen und ggf. zu optimieren.

Wir möchten Ihnen und Ihren Patienten unsere ganze Fachkenntnis zum Thema Schlaf und Schlafstörungen anbieten!

 
 
 
 

Schlafsprechstunde

Anmeldung

Bitte lassen Sie sich verbinden über unsere Service-Zentrale unter der Nr.


0251-8355555

  

Schlaflabor

 

Anmeldung

Bitte lassen Sie sich verbinden über unsere Service-Zentrale unter der Nr.

0251-8355555

Fax: 
0251-8344455