Wartelistenbüro

Zur Vorbereitung auf die Nierentransplantation laden wir Sie zu einem Informations- und Aufklärungsgespräch mit gleichzeitiger Blutentnahme für die Gewebetypisierung ein. Hier besprechen wir in aller Ausführlichkeit Ihre Fragen rund um die Anmeldung und Vorbereitung zur Transplantation.

Anschließend melden wir Sie bei Eurotransplant an. Sobald uns alle für die Transplantation erforderlichen  Untersuchungen vorliegen und keine Gründe gegen eine Transplantation sprechen, werden Sie bei Eurotransplant als transplantabel (T) gemeldet. Die Wartezeit wird Ihnen unabhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung ab dem erstan Tag ihrer Dialyse gutgeschrieben.

Während Ihrer Zeit auf der Warteliste stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit Ihren betreuenden Nephrologen und werden von diesem über neue Befunde und Änderungen Ihres Gesundheitszustandes informiert.

Das Wartelistenbüro ist auch für die Vorbereitung und Organisation der Nierenlebendspende zuständig. Wir laden die potenziellen Spender grundsätzlich zu einem ausführlichen ärztlichen Aufklärungsgespräch, in welchem alle Aspekte der Lebendspende beleuchtet werden, ein. Anschließend muss die Spendefähigkeit gründlich untersucht werden. Gerne sprechen wir mit Ihnen über alle erhobenen Befunde.

Sollten Sie Interesse oder Beratungsbedarf hinsichtlich einer Nierentransplantation oder Lebendnierenspende haben, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation  und bei Eurotransplant.

Die interdisziplinäre organspezifische Transplantationskonferenz

Sind alle für die Transplantation notwendigen Untersuchungen eingegangen und erlauben aus medizinischer Sicht eine Aufnahme auf die Warteliste, werden wir jeden einzelnen Fall in einer interdisziplinären Konferenz besprechen. Neben Nephrologen diskutieren Chirurgen, Anästhesisten und Transfusionsmediziner die Befunde. Jede Statusmeldung bei Eurotransplant wird in dieser Konferenz nach dem Mehraugenprinzip beschieden. Sollte es zu transplanationsrelevanten Komplikationen während Ihrer Zeit auf der Warteliste kommen, werden wir diese je nach Sachverhalt mit zusätzlichen Fachkollegen besprechen, um eine Lösung für Sie zu finden.

 
 
 
 

Kontakt

Angelika Schwintowski

Wartelistenbüro
Tel.: 0251 / 83 - 4 75 43
Fax:
 0251 / 83 - 4 51 07

Kontakt

Nina Walker

Wartelistenbüro und
Koordination Lebendspende
Tel.: 0251 / 83 - 4 75 41-3

Fax: 0251 / 83 - 4 51 07

Kontakt

Kirsten Hartwig

Wartelistenbüro
Tel.: 0251 / 83 - 4 75 43
Fax:
 0251 / 83 - 4 51 07