Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Czerny-Station

Auf der psychotherapeutischen Station des Bereichs Psychosomatik der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin – Allgemeine Pädiatrie – werden Patienten mit unterschiedlichen psychiatrischen und psychosomatischen Störungsbildern behandelt. Unsere gemischtgeschlechtlich belegte, offen geführte Station umfasst 17 Behandlungsbetten für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen, die auf der Station in einem Team tätig sind, ermöglicht uns die Erarbeitung eines individuellen und multimodalen Therapieprogramms für die Patienten und ihre spezifischen Bedürfnisse. Dabei begreifen wir unsere psychotherapeutische Arbeit auf der Station als ausgeprägt teamorientiert, d.h. das Resultat dieser Arbeit ist für uns stets eine „Gemeinschaftsleistung“.
Die Kontaktaufnahme mit unserer psychosomatischen Station erfolgt in vielen Fällen über unsere angegliederte psychosomatische Ambulanz. Dabei kann der Kontakt zur Ambulanz entweder durch den behandelnden niedergelassenen Arzt, die Eltern oder den Jugendlichen selbst erfolgen. Während der ambulant geführten Vorgespräche mit dem Kind/ Jugendlichen und seinen Eltern erfolgt eine differenzierte diagnostische Abklärung des Störungsbildes und somit der Indikation für eine stationäre Behandlung.
Darüber hinaus erfolgt die Aufnahme von Patienten häufig auch über unseren Konsiliardienst. Eine ausführliche Diagnostik zum Ausschluss somatischer Erkrankungen ist zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme mit der Ambulanz oder dem Konsiliardienst üblicherweise bereits erfolgt.

 
 
 
 

Kontakt

Telefonisch erreichen Sie die Station unter Tel. + 49 (0) 2 51 / 83-5 64 40