Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Trauma-Ambulanz für Kinder und Jugendliche

Kinder, die ein Trauma wie zum Beispiel einen schweren Unfall, den Tod eines Elternteiles oder ein Gewaltverbrechen erleiden, sind oft ein Leben lang gezeichnet. Das Trauma kann chronifizieren und zu erheblichen Alltagsbeeinträchtigungen führen. Mit einer schnell begonnenen therapeutischen Krisenintervention kann diesen Kindern geholfen werden.

Wer kann sich an uns wenden?

Wir helfen in unserer Trauma-Ambulanz Kindern und Jugendlichen nach einem traumatischen Erlebnis, die z.B.

  • Opfer krimineller Gewalttaten,
  • Opfer sexualisierter und häuslicher Gewalt,
  • Unfall- und Katastrophenopfer,
  • Kriegs-, Flüchtlings- und Folteropfer oder
  • Zeugen solcher Ereignisse geworden sind.
Welche Hilfen kann ich erwarten?

Uns ist besonders wichtig, nach einem derart seelisch einschneidenden Erlebnis schnell einen Termin für ein Erstgespräch anzubieten. Wir möchten in dieser extremen Belastungssituation professionelle Unterstützung anbieten und bei der Verarbeitung des Erlebten helfen. Unser Angebot umfasst:

  • Beratung und Information
  • Hilfe im Umgang mit als überwältigend erlebten
    Gefühlen
  • Hilfe bei der Wiederherstellung von Sicherheit und
    Kontrollfähigkeit
  • Förderung individueller Bewältigungsmöglichkeiten
  • Therapie bestehender akuter Belastungssymptome
  • Integrative traumaspezifische Kurzpsychotherapie
    (u.a. EMDR)
  • Erfassen möglicher individuell vorbestehender
    Belastungsfaktoren
  • Wenn erforderlich, Vermittlung in eine längere
    Fachpsychotherapie
  • Hilfe zur Vorbeugung erneuter Traumatisierung
  • Vorbeugung von Folgestörungen

Wann ist eine Anmeldung möglich?

Jedes Trauma, wie ein Überfall oder ein schwerer Unfall, verändert das bisherige Leben schlagartig und nachhaltig. Bist du direkt oder indirekt – zum Beispiel als Zeuge – an solch einem drastischen Erlebnis beteiligt gewesen, sind wir für dich da.

Wie melde ich mich an?

Deine Eltern können für dich, bzw. du kannst selbst einen ersten Gesprächstermin kurzfristig in unserer Trauma-Ambulanz vereinbaren. Die Anmeldung ist ebenso über den Opferschutzbeauftragten der Polizei, deinen behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten möglich.

 
 
 
 

Hotline

Unter folgender Nummer erreicht man uns 24 Stunden täglich:

Tel: +49 (0)2 51 / 83 - 5 64 18 (Station)

 

Kontakt

Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Heymut Omran
Bereich Psychosomatik
Leiterin: Oberärztin Dr. med. Martina Monninger
Domagkstraße 3b, 48149 Münster
Tel: +49 (0)2 51 / 83 - 5 64 40 (Sekretariat)
Fax:+49 (0)2 51 / 83 - 5 29 07

Kooperation mit dem LWL

Dank einer Vereinbarung zwischen dem LWL, über dessen Versorgungsamt die Kosten für diese psychotherapeutischen Leistungen abgerechnet werden, und dem UKM als Leistungserbringer sind Münster und das nördliche Münsterland nun kein weißer Fleck auf der Landkarte der Traumaversorgung mehr. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Prof. Dr. Heymut Omran, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, sind seit Jahren erfahren im therapeutischen Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen.