Plakate, UKM-Pflegekampagne 20...

Kinderonkologie


Onkologische Erkrankungen im Kindesalter werden am UKM stationär und ambulant versorgt. Die Onkologische Ambulanz befindet sich auf Ebene 15 A West, die Station befindet sich auf Ebene 17 A West. Ein fachspezifisches Wissen der Pflegenden in Bezug auf onkologische und hämatologische Erkrankungen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Pflege auf diesen Stationen. Ebenso wichtig ist die psychosoziale Betreuung der Kinder und deren Eltern. Zu einem hohen Prozentsatz haben deshalb die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Fachweiterbildung Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger, -pflegerin für die Pflege in der Onkologie.

Pflegerische Schwerpunkte

  • Fachgerechter Umgang mit krankheitsbezogenen Therapieprotokollen 
  • Pflege und Beobachtung von Patienten bei Komplikationen und schweren Nebenwirkungen der Therapie   
  • Pflege und Assistenz von Zugängen und Ableitungen: Zentralvenöse Dauerverweilkatheter (Port/Broviac/Sheldon/Perm), Rickhamreservoir, interne und externe Ventrikeldrainage 
  • Vorbereitung und Assistenz bei Knochenmark- und Lumbalpunktionen 
  • Vorbereitung, Assistenz und Überwachung bei autologen Knochenmarktransplantationen (stationär)
  • Vorbereitung und Assistenz bei Kurznarkosen (ambulant)
  • Vorbereitung und Assistenz in der Thrombopheliediagnostik
  • Umgang mit Bluttransfusionen (EK/TK/Gerinnungsfaktoren)
  • Umgang mit Bestrahlungsfeldern   
  • Umgang mit Betäubungsmitteln 
  • Anwendung von naturheilkundlichen Pflegemaßnahmen
  • empathische und sensible Kommunikation mit krebskranken Kindern bzw. Jugendlichen und deren Eltern und Angehörigen  
  • Anleitung von Kindern und Eltern in pflegerischen Besonderheiten
  • Pflege und Begleitung von Patienten in Palliativsituationen stationär und ambulant 
  • Brückenpflege: Organisation und Unterstützung in Palliativsituationen zu Hause (stationär)
  • Mentorentätigkeit der Auszubildenden beim Praxiseinsatz
  • enge Zusammenarbeit mit dem psychosozialen Team der Kinderkardiologie, in dem Psychologen, Kunsttherapeuten, Sozialarbeiter und Erzieher Kinder und Jugendliche behandeln

Knochenmarktransplantationszentrum

Das UKM versorgt im spezialisierten KMT-Zentrum Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an Leukämie, aplastischer Anämie und anderen Krankheiten des Blutes erkrankt sind. Die KMT-Station erfordert eine Sterilpflege.

Pflegerische Schwerpunkte

  • Versorgung der unterschiedlichen Patientengruppen Kinder und Erwachsene
  • Pflege und Beobachtung des Patienten bei Komplikationen und schweren Nebenwirkungen der Therapie   
  • Pflege und Assistenz von Zugängen und Ableitungen: Zentralvenöse Dauerverweilkatheter (Port/Broviac/Sheldon/Perm), Rickhamreservoir, interne und externe Ventrikeldrainage 
  • Vorbereitung und Assistenz bei Knochenmark- und Lumbalpunktionen 
  • Vorbereitung, Assistenz und Überwachung bei Knochenmarktransplantationen
  • Vorbereitung und Assistenz in der Thrombopheliediagnostik
  • Umgang mit Bluttransfusionen (EK/TK/Gerinnungsfaktoren)   
  • Umgang mit Bestrahlungsfeldern   
  • Umgang mit Betäubungsmitteln 
  • Anwendung von naturheilkundlichen Pflegemaßnahmen
  • empathische und sensible Kommunikation mit Patienten unterschiedlichen Lebensalters und deren Angehörigen  
  • Anleitung von Kindern und Eltern in pflegerischen Besonderheiten
  • Pflege und Begleitung von Patienten in Palliativsituationen