Parkinsonnachmittag am UKM – Was gibt es Neues?

Patientenveranstaltung

UKM Akademie

Wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zu unserer Veranstaltung „Parkinsonnachmittag am UKM – Was gibt es Neues?“ einladen.
Eine Verbesserung von Behandlungsmöglichkeiten auf medikamentösem und nicht-medikamentösem Gebiet hat in den letzten Jahren zu einer stetigen Verbesserung der Situation für Parkinson-Erkrankte geführt. Auch eine Verfeinerung von Operationstechniken bzw. Anwendungsmöglichkeiten bei der Tiefen Hirnstimulation trägt hierzu bei. Die aktivierenden Therapien (Physio-, Ergotherapie und Logopädie) sind mittlerweile ein unverzichtbarer Bestandteil der modernen Parkinson-Therapie. Durch die Schaffung von fachübergreifenden Netzwerkstrukturen soll zudem die Versorgungssituation weiter verbessert werden. Zusätzlich rücken alternative Therapieansätze und sog. „Hypes“ zunehmend in den Fokus. Doch sind sie eine echte Therapieoption?
Mit unserer Veranstaltung möchten wir Ihnen einen Überblick über die aktuellsten Entwicklungen geben und freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch mit Ihnen. Daher würden wir uns freuen, Sie am 11.09.2019 im Lehrgebäude des Universitätsklinikums Münster begrüßen zu dürfen.

Mittwoch, 11. September 2019, 15.00-18.00 Uhr

Veranstaltungsort
Lehrgebäude am UKM Zentralklinikum
Hörsaal L10
Albert-Schweitzer-Campus 1, Geb. A6
48149 Münster

Wissenschaftliche Leitung
Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Warnecke, Klinik für Allgemeine Neurologie, UKM

Anmeldung und Information
UKM Akademie GmbH
akademie(at)­ukmuenster(dot)­de
www.ukm-akademie.de

Informationen zum Programm finden Sie hier.

 
 
 
 

Bildversand ans UKM