Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie

Psychologische Betreuung

Neben der medizinischen Versorgung sehen wir auch die psychologische Betreuung als einen wesentlichen Faktor zur Förderung von Genesung, Wohlbefinden und Krankheitsverarbeitung an. Aus diesem Grund besteht in unserer Klinik eine enge Zusammenarbeit zwischen Chirurgie, Pflege und Psychologie.

Warum bieten wir unseren Patienten eine psychologische Betreuung?

Eine Herzoperation wird von vielen Patienten als ein sehr bedrohliches Ereignis erlebt, da das Herz aufgrund seiner zentralen Funktion im Körper und seiner emotionalen Bedeutung eine besondere Stellung unter den Organen einnimmt. Jeder Mensch ist individuell unterschiedlich in seiner Art, mit dieser belastenden Situation und den damit auftretenden Sorgen und Ängsten umzugehen. Es hilft häufig, einen professionellen, unbeteiligten Menschen hinzuzuziehen, der objektiv ist und die Dinge mit anderen Augen betrachten kann als Sie selbst, die Familie und gute Freunde, da diese häufig selbst sehr „betroffen“ sind.

Wie schrieb schon Shakespeare:
„Der Kummer, der nicht spricht, nagt am Herzen, bis es bricht.“

Zudem haben Studien gezeigt, dass eine präoperative psychologische Vorbereitung auf herzchirurgische Eingriffe die Genesung fördert und psychologischen Stress reduziert. In der Klinik für Herzchirurgie des UKM wird dieser Aspekt seit 1990 im Rahmen der psychologischen Betreuung der Patienten und ihrer Angehörigen vor und nach der Operation umgesetzt.

Die psychologische Betreuung erfolgt

  • auf Wunsch des Patienten und der Angehörigen
  • auf Anfrage des Arztes/ der Ärztin oder von Seiten der Pflegenden

Die Gespräche finden statt in Form von

  • Patienteneinzelgesprächen
  • Gesprächen mit Angehörigen
  • Gesprächen zwischen Patient, Arzt und Psychologin

Gesprächsanlass

  • erlebte Angst und/oder Depression
  • Informationsbedarf zum Ablauf vor und nach der Operation
  • Frage zu Inhalten der Rehabilitation nach der Operation
  • Verzögerungen im Genesungsverlauf
  • Durchgangssyndrom
Kontakt

Es besteht in unserer Klinik die Möglichkeit sowohl für Patienten als auch für die Angehörigen, schon vor der stationären Aufnahme Kontakt mit unserer Dipl. Psychologin aufzunehmen.

Terminvereinbarung

Priv. Dozentin Dr. rer. medic Gaby Drees
Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
+49 251 83-47417
Gaby.Drees(at)­ukmuenster(dot)­de

 
 
 
 

Kontakt

Sekretariat Herzchirurgie
T +49 (0) 251-83-4 74 01 
F +49 (0) 251-83-4 83 16
herzchirurgie(at)­ukmuenster(dot)­de