Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Neurologische Biobank

 

Hochwertige biologische Proben sind für die Grundlagenforschung, aber auch für klinische und translationale Projekte unerlässlich. Seit 2010 werden an der Klinik für Allgemeine Neurologie des UKM diese Proben und die dazugehörigen medizinischen Informationen in einer nach Diagnosen organisierten Biobank bereitgestellt. Der Schwerpunkt dieser Sammlung liegt auf entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems, doch auch andere neurologische Krankheiten sind vertreten. Die Sammlung berücksichtigt einerseits die konkreten Erfordernisse laufender Projekte. Andererseits lagern wir auch Proben, die für  künftige Kooperationen und Forschungsvorhaben von Interesse sein können.

Ohne die Spenden unserer Patienten (und gesunder freiwilliger Kontrollpersonen) wäre der Aufbau dieser Biobank unmöglich. Dafür danken wir allen Beteiligten herzlich: Mit ihrer Spende tragen sie dazu bei, die Krankenversorgung durch Forschung zu verbessern. Um zu zeigen, was durch die Biomaterial-Spenden möglich wird, listen wir unten all jene Publikationen auf, die bisher aus unserer Biobank-Forschung hervorgegangen sind.

Damit die Biobank Erfolg hat, ist der Unterstützung von Kollegen der Kollegen in der Ambulanz, im Studienzentrum, auf den Stationen und im Liquorlabor unerlässlich. Auch ihnen danken wir herzlich.

Die Biobank unterstützt die Grundlagenforschung ebenso wie klinische und translationale  Forschungsprojekte:

1. Grundlagenforschung:

  • Pathophysiologie der Erkrankung
  • Wirkmechanismen verschiedener Therapien

2. Translationale Projekte:

  • Identifizierung von Biomarkern
  • Mittel zur Liquordiagnose


3. Klinische Projekte:

  • Analyse medizinischer Daten in Verbindung mit Diagnoseergebnissen (Liquor und Serum)
  • Fallstudien

4. Bioproben-Forschung

  • Prä-analytische Maßnahmen
  • Standardisierung


Dabei fokussieren wir uns auf die folgenden Krankheitsbilder:

Multiple Sklerose
Untypische demyelinisierende Erkrankungen
Neuromyelitis optica
Autoimmunenzephalitis
Myositis
Vaskulitis
Andere entzündliche Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Rasmussen-Enzephalitis, Susac-Syndrom, PML)
Andere neurologische Erkrankungen (z.B. Demenz, HIV)

Die gesammelten biologischen Proben umfassen:

Peripheres Blut mononukleärer Zellen
Serum
Plasma
Liquor

Unser Team

Leitung

Dr. rer. nat. Antje Echterhoff
Biobankmanagerin
Antje.Echterhoff(at)ukmuenster(dot)de

Technische Assistentinnen

 
 
 
 

Aktuelles

 

28.02.2014: Publikation gibt Einblick in die Neurologische Biobank Münster: Posevitz-Fejfár A, Wiendl H. The Neuroinflammation Biobank in the Department of Neurology, University Hospital Muenster, Germany. Biopreservation and Biobanking 2014, Volume 12 (1)