Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Centrum für seltene Erkrankungen

In unserer Klinik behandeln wir neben allen häufigen Erkrankungen des Kindersalters auch seltene Krankheiten, die zu den sog. „Waisenkindern der Medizin“ zählen. Es gibt über 5.000 seltene Erkrankungen, an denen in Deutschland rund vier Millionen Menschen leiden. Viele dieser Erkrankungen haben ihre Manifestation bereits im Kindesalter.

Im Rahmen unseres Centrums für seltene Erkrankungen werden diese Kinder durch Spezialisten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie -interdisziplinär betreut. Durch die Vernetzung mit den anderen Kliniken innerhalb des UKM können wir allen Aspekten dieser Erkrankungen umfassend gerecht werden.

An der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit seltenen Erkrankungen sind folgende Abteilungen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie - beteiligt (die jeweiligen Schwerpunkte finden Sie unter den angegebenen Links):

Gleichzeitig erforschen wir an unserer Klinik intensiv Grundlagen und neue Behandlungsmöglichkeiten seltener Erkrankungen im Rahmen von präklinischen Projekten und klinischen Studien. Details finden Sie hier.

Da viele Syndrome auch mit orofazialen Auffälligkeiten einhergehen, arbeiten wir auch eng mit der hiesigen Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie zusammen. Spezialsprechstunde der MKG-Chirurgie für seltene Erkrankungen.

Im Falle seltener Gefäßanormalien mit Notwendigkeit zur interventionellem Diagnostik und Therapie erfolgt die Behandlung in Zusammenarbeit mit Prof. Wildgruber aus dem Institut für klinische Radiologie (IKR).
IKR, Gefäßanomalien

 
 
 
 

Kontakt

Sie betreuen ein Kind mit einer seltenen Erkrankung und wünschen einen Vorstellungstermin?

Sie erreichen uns unter Tel. 
+49 (0) 2 51 / 83- 47 700.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. F. Rutsch (Patientenlotse)