Klinik für Urologie und Kinderurologie

Stiftungsprofessur für Uroonkologie am UKM

Große Ehre für Univ. Prof. Dr. Martin Bögemann
Bothe

"Mit der Errichtung der Stiftungsprofessur für Uroonkologie am Universitätsklinikum Münster eröffnen sich neue zukunftsweisende Perspektiven in der Behandlung von urologischen Krebserkrankungen", da ist sich Univ.-Prof. Andres jan Schrader sicher. Die Freude über die Berufung von Herrn Univ.-Prof. Martin Bögemann ist groß, ist er doch durch seine hervorragende Expertise auf dem Gebiet international anerkannt. Die von ihm in Münster geleitete Studienzentrale zählt bereits zu den größten in Deutschland. Das Ziel ist es, den betroffenen Patienten mit Harnblasen-, Nieren- und Prostatakarzinom eine indiviuell zugeschnittene und optimierte Therapie zu ermöglichen. Präzisionsonkologie lautet der neue Weg in die Zukunft, weg von der Standardisierung hin zu individuellen Konzepten.

Die Stiftungsprofessur wird 5 Jahre lang finanziert vom Pharmaunternehmen Janssen Cilag, verwaltet wird die Stiftungsprofessur über den Stifterverband.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Westfälischen Wilhelms-Universiät Münster, siehe Link.

https://www.medizin.uni-muenster.de/fakultaet/news/martin-boegemann-erhaelt_eine_der_wenigen-professuren-fuer-uroonkologie.html

Einsatzort: Christiane.Bothe@ukmuenster.de
Zurück
 
 
 
 

Radiobeitrag: Roboterassistierte Verfahren in der Chirurgie

Im Rahmen der Themenwoche Zukunft hat der Sender Antenne Münster in Zusammenarbeit mit der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Münster einen Beitrag über die Vorteile und Potentiale von roboterassistierten Verfahren produziert. Den Beitrag können Sie hier hören.  (September 2017)