Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Teamfoto, Kontinenz- und Beckenbodenzentrum am UKM

Therapieformen

Auszug aus unseren therapeutischen Möglichkeiten:

  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie (zertifiziert nach Physio-Pelvica AGGGUP)
  • Erlernung des Selbstkatheterismus
  • Pessaranpassung bei Senkungsbeschwerden
  • E.M.D.A. bei Blasenschmerzen und Interstitieller Zystitis
  • Injektion von Botulinumtoxin A in die Harnblase bei Dranginkontinenz
  • Sakrale Neuromodulation(Blasenschrittmacher) bei Dranginkontinenz von sowohl Stuhl als auch Urin, Becken/Blasenschmerzen und Blasenentleerungsstörung
  • Sakrale Nervenstimulation (SNS) bei Stuhlinkontinenz
  • Biofeedbacktherapie (CONTRAIN) bei Stuhlinkontinenz
  • Alle Bandoperationen (TVT, TOT, Mini-Sling® bei der Frau, Advance® ATOMS beim Mann )
  • Künstlicher Schließmuskel beim Mann (AMS 800®)
  • Laparoskopische Operationen wie Sakrokolpopexie und Rektopexie
  • Laparoskopische Kolektomien
  • STARR-OP (stapled transanal rectal resection)
  • Netzimplantationen und alle weiteren modernen sowie traditionellen Operationstechniken der Chirurgie, Gynäkologie und Urologie

Gezieltes Beckenbodentraining

Gezieltes Beckenbodentraining kann zu einer verbesserten Kontinenz führen. Wir haben für Sie Übungen zusammengestellt, die Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt selbstständig zuhause durchführen können.

Den Flyer mit den Übungen finden Sie hier.

 
 
 
 

Koordinator

Dr. med. Fabian Queißert

Kontakt

Sekretariat Frau C.Middeldorf, Frau S.Gierse

kontinenzzentrum(at)­ukmuenster(dot)­de
T 0251 83-44697

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen finden Sie hier.