Klinik für Nuklearmedizin

Forschungsschwerpunkte

Einen Schwerpunkt unserer Forschung stellt die kardiovaskuläre Medizin dar. Hier beschäftigen sich unsere Mitarbeiter verschiedener Fachrichtungen (Medizin, Biologie, Physik, Chemie) – oftmals in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des EIMI - mit innovativen Möglichkeiten der molekularen Bildgebung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Auch durch die enge Einbindung in den kardiovaskulär ausgerichteten, interdisziplinären Sonderforschungsbereich (SFB Mobil 656) und die Beteiligung am Exzellenzcluster "Cells in Motion" (CiM) stehen wir in ständigem Austausch mit Mitarbeitern anderer Kliniken und Institute.

Durch die übergreifende Themenschwerpunkte „Gefäß“  und „Entzündung“ ist die kardiovaskuläre Forschung eng mit weiteren Krankheitsbildern, z.B. Tumor oder Neuroinflammation (u. a. im Rahmen des Sonderforschungsbereiches SFB TR-128) verbunden.

Ein traditionell nuklearmedizinisches Forschungsgebiet stellen die Schilddrüsenerkrankungen dar. Auch in diesem Bereich waren und sind wir von der präklinischen Grundlangenforschung bis hin zur Mitarbeit an großen multizentrischen Patientenstudien aktiv.

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Nuklearmedizin

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
(ehem.: Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster 

Tel.: 0251 - 83 47362

Google Maps