Klinik für Nuklearmedizin

Bewertung von Wirksamkeit und Sicherheit einer 90Y-Zevalin-Therapie bei CD20-positivem B-Zell-Lymphom in Vollremission

Studienbezeichnung

Zevalin

Randomisierte Phase III- Multicenterstudie zur sequenziellen Anwendung von Zevalin (Ibritumomab-Tiuxetan) an Patienten mit neu diagnostiziertem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom in Vollremission und mit negativem PET-Befund nach Therapie mit einem R-CHOP- oder R-CHOP ähnlichem Behandlungsschema.

Inhalt und Ziel

An der randomisierten Multicenter-Phase III- Studie können Patientinnen und Patienten im Alter von mindestens 60 Jahren mit neu diagnostiziertem, diffuse großzelligem B-Zell-Lymphom (Stadium II, III oder IV) oder einem follikulären Lymphom (Grad 3B) in Vollremission und mit negativem PET-Befund nach Therapie mit einem R-CHOP- oder R-CHOP ähnlichem Behandlungsschema teilnehmen. Die Patientinnen und Patienten werden nach einem altersangepassten Internationalen Prognostischen Index und nach geografischer Region stratifiziert und entweder der 90Y-Zevalin-Behandlungsgruppe oder der Beobachtungsgruppe zugewiesen.  90Y-Zevalin ist ein intravenös verfügbares Medikament (Radiopharmakon) zur gezielten Therapie von Lymphomen. Es ist bereits seit vielen Jahren regulär für Patientinnen und Patienten mit B-Zell-Lymphom zugelassen und wird in der Klinik für Nuklearmedizin als Therapie routinemäßig eingesetzt. Ziel der Studie ist die Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von 90Y-Zevalin im Vergleich zu reiner Beobachtung bei Patientinnen und Patienten in Vollremission nach Therapie mit einem R-CHOP- oder R-CHOP ähnlichem Behandlungsschema. Primärer Endpunkt der Studie ist das Gesamtüberleben. Der Nachbeobachtungszeitraum wird voraussichtlich etwa 5 Jahre betragen.

Beteiligte Kliniken am UKM

  • Medizinische Klinik A - Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Pneumologie
  • Klinik für Nuklearmedizin
Finanzierung

Spectrum Pharmaceuticals, Inc.

Ansprechpartner in der Klinik für Nuklearmedizin

Anne Kanzog (Study Nurse, 0251 – 83 44741)

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Nuklearmedizin

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
(ehem.: Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster 

Tel.: 0251 - 83 47362

Google Maps