Klinik für Nuklearmedizin

Allgemeine Informationen zu klinischen Studien

Klinische Studien dienen der Verbesserung bestehender medizinischer Verfahren. Im Rahmen klinischer Studien werden in der Diagnostik neue Untersuchungsverfahren mit bereits bestehenden Diagnoseverfahren verglichen und auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit hin überprüft. So kann untersucht werden, ob eine neue Methode den bisherigen Verfahren überlegen ist. Bei klinischen Therapiestudien werden neue Therapieverfahren (z.B. Medikamente) mit derzeitigen Behandlungsmethoden verglichen.

Die erfolgreiche Prüfung eines neuen Diagnose- oder Therapieverfahrens stellt die Voraussetzung für seine spätere Zulassung dar. Patientinnen und Patienten werden bei  Teilnahme an einer klinischen Studie nach aktuellsten Richtlinien behandelt. Die Teilnahme an einer Studie ist immer freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

An die Genehmigung von Studien werden hohe Anforderungen gestellt. So werden sie zum Beispiel in Übereinstimmung mit den Leitlinien der Guten Klinischen Praxis (GCP) durchgeführt und müssen von der zuständigen Ethikkommission genehmigt werden. Eine weitere staatliche Überwachung erfolgt je nach Studienziel z.B. vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) oder vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS).

Neben der Durchführung „eigener“ Studien, ist unsere Klinik an zahlreichen klinischen Studien beteiligt, die von nicht-nuklearmedizinischen Kliniken betreut werden. Dabei werden meist nuklearmedizinische Untersuchungsverfahren, wie PET-CT oder Skelettszintigraphien, im Rahmen von Therapiestudien eingesetzt, um den Erfolg neuer Behandlungsmethoden zu untersuchen. Desweiteren sind wir an einigen Multicenterstudien beteiligt, deren Durchführung sich auf mehrere nuklearmedizinische Kliniken verteilt und in einem übergeordneten Studienzentrum verwaltet wird.

Ausgewählte klinische Studien, an denen unsere Klinik beteiligt ist, haben wir hier jeweils mit einer kurzen Beschreibung aufgelistet. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau A. Kanzog (Study Nurse), unter 0251 - 83 44741.

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Nuklearmedizin

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
(ehem.: Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster 

Tel.: 0251 - 83 47362

Google Maps