Stationäre Operation

Sie erhalten zwei Termine von uns, beide meist im Abstand einer Woche.

1. Termin: Zur OP-Vorbereitung
Bitte melden Sie sich ca. 30 Minuten vor Ihrem Termin im 1. Obergeschoss in der Anmeldung der HNO-Ambulanz (Raum 52/53) an. Planen Sie mehrere Stunden für diesen Termin ein.

2. Termin: Operationstermin
Die Operation erfolgt am Tag Ihrer stationären Aufnahme. Sie dürfen bis zu 6 Stunden vor der geplanten Operation etwas essen und bis zu 2 Stunden vorher Wasser oder Tee trinken.

Falls Sie Ihren Termin nicht einhalten können...

Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, damit wir das Bett anderweitig vergeben können.
T: 0251 / 83-56016
Email: cm-hno(at)ukmuenster(dot)de

Ambulante Operation

Ambulante Operation in Vollnarkose (ITN)

Sie erhalten zwei Termine von uns, beide meist im Abstand einer Woche.

1. Termin: Zur OP-Vorbereitung
Bitte melden Sie sich ca. 30 Minuten vor Ihrem Termin im 1. Obergeschoß in der Anmeldung der HNO-Poliklinik (Raum 52/53) an. Planen Sie ca. 2 Stunden für diesen Termin ein.

2. Termin: Operationstermin
Kinder unter 20 kg Körpergewicht werden in der HNO-Klinik, alle anderen Patienten im ZMK-Ambulatorium (Ebene 03 ZMK) operiert.

Bitte kommen Sie am Tag der OP nüchtern. Sie dürfen bis 2 Stunden vor der Operation etwas Wasser oder Tee trinken.

Die Entlassung nach der Operation erfolgt nur in Begleitung und nach Freigabe durch den Anästhesie-Arzt, frühestens zwei Stunden nach dem Eingriff.

Ambulante Operation in Lokalanästhesie

Werden Sie ambulant in Lokalanästhesie operiert, ist nur ein Termin erforderlich. Bitte melden Sie sich ca. 30 Minuten vor Ihrem Termin im 1. Obergeschoss in der Anmeldung der HNO-Ambulanz (Raum 52/53) an. Anschließend melden Sie sich bitte im Eingriffsraum auf Station D der HNO-Klinik. Sie können ein leichtes Frühstück zu sich nehmen. Bitte bringen Sie sich Ihre Verpflegung mit oder versorgen Sie sich an den Automaten in unserem Bistro.

 
 
 
 

Stationäre Aufnahme

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und Personen mit Betreuer gem. § 1897 BGB (früher Vormundschaft) müssen am Aufnahmetag von ihrem Erziehungsberechtigten / Betreuer begleitet werden.

Falls vorhanden bzw. zutreffend, bringen Sie bitte sowohl zur vorstationären Untersuchung als auch am Tag der stationären Aufnahme folgende Unterlagen bzw. Dinge mit:

  • Einweisung
  • Versichertenkarte
  • Röntgen-, CT-, MRT-Bilder mit Befundbericht
  • Befunde des Hausarztes bei internistischen Erkrankungen (Sollten Sie regelmäßig gerinnungshemmende Medikamente wie z.B. Aspirin, Marcumar, Plavix oder Godamed einnehmen,   besprechen Sie bitte mit dem Hausarzt, ob dieses Medikament abgesetzt werden kann oder auf eine Alternative umgestellt werden muss.)
  • Allergiepass
  • Aktuelle Liste der Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen
  • Ihre eigenen Medikamente für die ersten 2 Tage bei uns
  • medizinische Hilfsgeräte (Rollator, Rollstuhl, Atemmasken bei Schlafapnoe etc.)
  • spezielle Nahrung für Ihr Kind oder Ihren Säugling