Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie

Curriculum Vitae

seit 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Diplom-Psychologin, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie, Universitätsklinikum Münster

seit 2009

Projektleitung „Kinder krebskranker Eltern“, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf/Universitätsklinikum Münster

seit 2008

Dozentin, Institut für Verhaltenstherapie Hamburg

seit 2007

  • Dozentin, Institut für Psychodynamische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Hamburg

  • Ausbildung zur Psychoanalytikerin, Michael-Balint-Institut Hamburg

seit 2006

Projektleitung „Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsidentitätsstörung“, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf/Universitätsklinikum Münster

seit 2001

Projektmanagerin eines Psychotherapeutischen Projektes der Stiftung “Children for Tomorrow”, Kosovo

seit 1999

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Erstellung von forensisch-psychiatrischen Gutachten

  • Dozentin in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Psychiatrie in Südosteuropa (Deutscher Akademischer Austauschdienst „Akademischer Wiederaufbau“)

2009 - 2010

Dozentin, „Die Schule“ Hamburg

2006 - 2013

Forschungstätigkeit im interdisziplinären Forschungsprojekt „Transgenerationale Folgen des »Hamburger Feuersturms«“, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

2006 - 2009

Aufbau und Geschäftsführung, Instituts für Psychodynamische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

2006 - 2007

  • Projektkoordinatorin der Ambulanz für Flüchtlingskinder und ihre Familien, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Projektleitung eines Trainingsprogrammes in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie für Mental Health Professionals in Südosteuropa (finanziert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst)

2004 - 2006

Visiting Researcher, University of California San Francisco (Prof. Mardi Horowitz)

2003 - 2008

Koordinatorin des Netzwerkes “Child and Adolescent Psychiatry and Psychotherapy Southeast Europe”

2003 - 2004

Fortbildung in Psychoanalytischer Psychotherapie, Psychoanalytic Institute of San Francisco

2002 - 2004

Visiting Researcher, University of California Los Angeles (Prof. Peter Loewenberg)

1999 - 2012

Beteiligung am Akademischen Hochschulaufbau in Südosteuropa (gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst)

1999 - 2003

Dozentin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Krankenpflegeschule des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

1999 - 2001

Dozentin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Schule für Logopädie Hamburg

1998 - 2007

Mitarbeit im „International Network for Interdisciplinary Research about the Impact of Traumatic Experience on the Life of Individuals and Society“ (gegründet vom Hamburger Institut für Sozialforschung)

1998 - 1999

Psychologin in der Erwachsenenpsychiatrie auf der Station für Borderline-Patienten, Asklepios Klinik Nord Hamburg

1993 - 2002

Gasthörerin, Michael-Balint-Institut Hamburg

1992 - 1998

Studium der Psychologie, Universität Hamburg

Mitgliedschaften in Berufsverbänden

  • International Psychoanalytical Studies Organization (seit 2007)

  • American Psychoanalytic Association (seit 2004)

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (seit 1999)

  • Mitgliedschften und Aktivitäten in Gremien

  • Assoziiertes Mitglied des Zentrums für Naturwissenschaft und Friedensforschung, Universität Hamburg (seit 2008)

  • International Psychoanalytical Studies Organization (seit 2007)

  • Mitglied des Arbeitskreise „Krieg und Geschlecht“, Hamburger Institut für Sozialforschung (seit 2006)

  • American Psychoanalytic Association (Resident Associate) (seit 2004)

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (seit 1999)

Gutachtertätigkeit

  • Archives of Sexual Behavior

  • International Journal of Applied Psychoanalytic Studies

  • Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

  • Zeitschrift für Sexualforschung