Klinische Studien


Klinische Studien helfen, neue medizinische Behandlungen zu entwickeln und  bestehende zu verbessern. Hierzu werden Medikamente und neue Behandlungsmethoden auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit überprüft. Unsere Klinik für Augenheilkunde beteiligt sich daher an zahlreichen nationalen und internationalen multizentrischen Studien. Nur so können wir Ihnen eine Patientenversorgung nach neuestem Stand gewährleisten. Informieren Sie sich gerne über unsere aktuellen Studien:

PEARL

Bei dieser Studie soll ein „treat-and-extend“-Schema bei Patienten mit retinalem Venenverschluss mit und ohne Laserphotokoagulation von ischämischen Netzhautarealen (Lucentis vs. Lucentis+Laser) evaluiert werden. Eingeschlossen werden Patienten mit retinalem Venenverschluss, mit ischämischen Arealen (mehr als 5 Papillendurchmesser), keine Vorbehandlung, Verschluss nicht älter als 3 Monate. Die Patientenrekrutierung ist beendet.

IDEAL

IDEAL Register: Iluvien-Implantat bei chronischem diabetischem Makulaödem.

ICV / DME

Bei dieser Studie sollen Patienten mit diabetischen Makulaödem durch Vitrektomie behandelt werden, anstatt einer Anti-VEGF Therapie.

PAROS

Beobachtungsstudie von LHON (Leber’sche Hereditäre Optikus-Neuropathie) – Patienten mit Raxone-Therapie. Eine Raxone Therapie Einnahme vorher möglich. Patienten > 12 Jahre.

ATHENA (Weitwinkelglaukom oder erhöhter Augeninnendruck)

Ein Vergleich von Bimatoprost SR und selektiver Laser-Trabekuloplastik bei Patienten mit Weitwinkelglaukom oder erhöhtem Augeninnendruck.

Pilzkeratitis-Register

Deutsches Pilzkeratitis-Register. Retro- und prospektive Datenerfassung klinischer und diagnostischer Daten:

Akanthamöben-Register

Deutsches Akanthamöben-Keratitis-Register. Retro- und prospektive Datenerfassung klinischer und diagnostischer Daten.

PANDA 1

Für diese Studie suchen wir Patienten mit einer neu-diagnostizierten neovaskulären AMD. Das Studienauge darf nicht vorbehandelt sein. Es ist eine 96-wöchige klinische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Conbercept im Vergleich zu Eylea.

YOSEMITE

Klinische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Faricimab im Vergleich zu Eylea bei Patienten mit diabetischen Makulaödem. Hier suchen wir Patienten mit DMÖ, wobei das Studienauge nicht vorbehandelt sein darf.

LUCERNE

Klinische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Faricimab im Vergleich zu Eylea bei Patienten mit neovaskulärer AMD. Auch hier dürfen nur Patienten teilnehmen, die auf dem Studienauge bisher keine Behandlung erhalten haben.

Checkheft-Studie

Studie zur Evaluierung, ob das "Checkheft" für Patienten mit hereditären Netzhauterkrankungen hilfreich ist. An dieser Studie können alle Patienten mit einer erblichen Netzhauterkrankung teilnehmen. Es sind keine zusätzlichen Termine erforderlich - abgesehen von einer Befundaufnahme bei Studieneinschluss und Durchführung eines Telefoninterviews 3 Monate nach Studieneinschluss.

 

Studienkoordinatorinnen


Adeline Adorf
T+49 251 83-56038
adeline.adorf(at)­ukmuenster(dot)­de 

Silvia Falkenau
T +49 251 83-56048
silvia.falkenau(at)­ukmuenster(dot)­de 
 

Studienärzte

Dr. med. Viktoria Brücher
Dr. med. Raphael Diener
Larissa Lahme
Dr. med. Jost L. Lauermann
Dr. med. Nataša Mihailovic
Dr. med. Friederike Rosenberger

Der Inhalt wird aktuell überarbeitet.

 
 
 
 

KONTAKT

Studienzentrum / Clinical Trials in Ophthalmology (CTO)

 

Studienkoordinatorinnen


Adeline Adorf
T+49 251 83-56038
adeline.adorf(at)­ukmuenster(dot)­de 

Silvia Falkenau
T +49 251 83-56048
silvia.falkenau(at)­ukmuenster(dot)­de 
 

Studienärzte

Dr. med. Viktoria Brücher
Dr. med. Raphael Diener
Larissa Lahme
Dr. med. Jost L. Lauermann
Dr. med. Nataša Mihailovic
Dr. med. Friederike Rosenberger

Die Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Münster ist ein EVICR.net-zertifiziertes Studienzentrum.