Institut für Translationale Neurologie

Herbert-Fischer-Preis geht an Dr. Susann Eichler

Dr. Susann Eichler (2.v.r.) ist eine von vier prämierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Foto: DGfI
Deutsche Gesellschaft für Immunologie ehrt Münstersche Biologin für Arbeit zu Blutgerinnungungsfaktoren
dgfi/sk

Münster/Amsterdam Die Blutgerinnung spielt eine wichtige Rolle bei der chronisch-entzündlichen Nervenerkrankung Multiple Sklerose (MS). Diese grundlegend neue Erkenntnis publizierten Münstersche Neuroimmunologen erstmals 2016 im hochrangigen Wissenschaftsjournal Nature Communications. Jetzt erhielt Dr. rer. nat. Susann Eichler (geb. Pankratz), Biologin am Institut für Translationale Neurologie Münster und Erstautorin der Veröffentlichung, für ihre Forschung den Herbert-Fischer-Preis sowie ein Preisgeld von 1.500 €. Mehr . . .