Zentrum für Krebsmedizin (CCCM)

Gewebebank

Gegenwärtig werden die Voraussetzungen geschaffen, eine zentrale Organisation dieser Gewebebanken für onkologische Proben zu etablieren.

Eine Vernetzung mit dem Klinischen Krebsregister wird gegenwärtig vorbereitet, so dass zukünftig eine prospektive Datenerfassung für die Gewebeproben möglich sein wird, wenn die Patienten eine schriftliche Einverständniserklärung dazu abgegeben haben. Dazu ist eine zentrale EDV-gestützte Verwaltung der jeweiligen Patientendaten unter strenger Beachtung der Datenschutzrichtlinien geplant, die die Voraussetzung für ein patientenorientiertes Daten- und Probenmanagement darstellt.

Der ordnungsgemäße Umgang mit allen patientenbezogenen Informationen wird durch die Ethik-Kommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster geprüft. Weitere Schnittstellen sind zu landesweiten Gewebesammlungen — wie z.B. der Melanomprobensammlung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft — vorgesehen, wobei hier ein anonymisierter Datenaustausch stattfindet.

 
 
 
 
Klicken Sie auf die Darstellung, um sie zu vergrößern.