Universitätsmedizin Essen und Universitätsklinikum Münster kooperieren im Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) 

Unter dem Dach des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ) arbeiten Experten der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Münster künftig eng bei der Versorgung von Menschen mit Krebserkrankungen zusammen. Beide Netzwerkpartner werden die Vernetzung der universitätsmedizinischen onkologischen Standorte im Ruhrgebiet und in Westfalen gemeinsam vorantreiben.

Mehr Infos unter www.wtz.nrw

Regelmäßig stattfindende Tumorkonferenzen und Fallbesprechungen

Alle Tumorpatienten, die am UKM behandelt werden, sollen im Rahmen eines der organ- bzw. entitätsspezifischen Tumorboards interdisziplinär vorgestellt werden. Die Vorstellung erfolgt prätherapeutisch vor Beginn tumorspezifischer Therapien. Sie kann im Bedarfsfall durch weitere Vorstellungen ergänzt werden, wenn neue Erkenntnisse über das jeweilige Tumorstadium vorliegen (z.B. nach explorativer Operation). Während der Tumorboards können Fälle nach Voranmeldung vorgestellt werden.

Eine tabellarische Übersicht der Tumorkonferenzen finden Sie hier.