Entwicklungsmöglichkeiten in der Pflege

Ein Beruf in der Pflege bedeutet dort im Einsatz zu sein, wo Menschen in schwierigen Lebenssituationen Hilfe brauchen. An jedem einzelnen Tag ist das eine Herausforderung für echte Profis. Damit Sie sich als Profi individuell weiterentwickeln können, unterstützen wir am UKM viele verschiedene Wege berufliche Handlungskompetenzen zu erlangen und auszubauen - und das abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit und Ihre Interessen.

Entdecken Sie welche Möglichkeiten Sie bei uns haben und erstellen Sie sich einen individuellen Plan für Ihre Karriere in der UKM Pflege.

Start als:

Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz ist eine einjährige Ausbildung und ermöglicht den beruflichen Einstieg in die Pflege. Ziel der Ausbildung ist es, dass Sie bei der Unterstützung und Begleitung von kranken und behinderten Menschen mit anderen Berufsgruppen zusammenarbeiten und bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen assistieren.  Als Teil des Pflegeteams werden Sie im praktischen Teil der Ausbildung Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Pflege bekommen. Im theoretischen und praktischen Unterricht erwerben Sie weitere Kompetenzen zur Ausübung der Pflegeassistenz bei Menschen in stabilen Pflegesituationen.

Alle Informationen zur Ausbildung als Pflegefachassistenz

Einblick in den Beruf der Pflegefachassistenz

Unsere Azubis Augustine und Berivan geben einen Einblick in den Beruf der Pflegefachassistenz und erzählen, wieso die Ausbildung so vielseitig ist:

Entwicklungsmöglichkeit

Nach einer erfolgreichen Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Aufnahme der dreijährigen Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann.

Der Pflegeberuf ist ein Beruf mit dem Menschen und für den Menschen. Er erfordert viel Engagement, denn es ist eine Arbeit mit enormer Wichtigkeit und mit der Sie einen großen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten können. Die Ausbildung zum Pflegefachpersonal ist die Basis für eine professionelle Pflegeversorgung. Ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit einem hohen Praxisbezug, in dem Sie nach kurzer Zeit unter Anleitung selbständig arbeiten können.

Alle Informationen zur Ausbildung Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Bewusste Entscheidung für den Pflegeberuf

Johanna Lutz und Birte Sommer erzählen, warum Sie sich für die Ausbildung in der Pflege am UKM entschieden haben.

Traineeprogramme

Als Vorbereitung auf neue berufliche Herausforderungen auf den Kinder- oder Erwachsenen-Intensivstationen sowie für die Onkologie bieten wir Pflege-Trainees an. Die Traineeprogramme ermöglichen eine praxisnahe Einarbeitung und ermöglichen einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche, so dass Sie sehen, welcher Bereich für Sie am spannendsten ist und auf welchen Kenntnissen Sie aufbauen wollen. Unsere Trainees profitieren von einer Einarbeitung auf verschiedenen Intensivstationen, nehmen an regelmäßigen Theorietagen sowie Workshops teil und werden dazu eng von Mentoren und den Pflegeexperten der Stabsstellen begleitet.

Folgende individuelle Traineeprogramme werden bei uns angeboten:

  • Traineeprogramm Pädiatrische-Intensivpflege
  • Traineeprogramm Erwachsenen-Intensivpflege
  • Traineeprogramm in der Onkologie

Alle Informationen zu den Traineeprogrammen

Pflege-Trainee: Optimaler Einstieg auf der Intensivstation

Entwicklungsmöglichkeit

Nach der Ausbildung zur Pflegefachkraft haben Sie die Möglichkeit sich zur fachweitergebildeten Pflegefachperson zu entwickeln und sich in bestimmten Bereichen zu spezialisieren.

Der Pflegeberuf bietet eine breite Auswahl an spannenden Herausforderungen und wir am UKM möchten Ihnen individuelle Karrierewege ermöglichen, damit Sie Ihre beruflichen Ziele erreichen. Wir bieten vielfältige Möglichkeiten sich beruflich und perspektivisch weiter zu entwickeln:

Fortbildungen

Die Fortbildungen beziehen sich auf konkrete Aufgaben in Ihrem aktuellen Pflegeberuf, um Ihre Fachkompetenz auszubauen und Sie als Expertin in Ihrem Bereich zu machen.

Die Fortbildungen unterscheiden sich in mehr-wöchige, mehr-tages und kompakte Fortbildungen.

Alle Informationen zum Fortbildungsangebot

Pflege in der Neurologie

Weiterbildungen

Eine Weiterbildung bietet das nötige Know-How, um berufliche Qualifikationen zu erweitern. So können Sie sich als Praxisanleite/r weiterbilden lassen, um die Rolle als Führungskraft ausüben zu können oder sich Kenntnisse in einem spezifischen Bereich, wie z.B. Operationsdienst, Notfallpflege, Onkologie oder Intensiv und Anästhesie anzueignen.

Alle Informationen zum Weiterbildungsangebot

Einblick in die Weiterbildung "Intensivpflege und Anästhesie" am UKM

Welche Herausforderungen bringen Intensivpflege und Anästhesie bei einem Krankenhaus der Maximalversorgung mit sich? Fachgesundheits- und Krankenpfleger Elvir Jellaj und Gesundheits- und Krankenpflegerin Nicole Weimer geben Antworten.

Akademische Qualifikationen in der Pflege sind durch den wissenschaftlichen Fortschritt und gesellschaftliche Entwicklungen notwendig, um hochkomplexe Pflegesituationen kompetent gestalten und steuern zu können. Im Studium können drei Studienfelder vertieft werden: Wissenschaft, Management und Pädagogik. Um Ihre Kompetenzen und Ihr Wissen nach dem Studium in den entsprechenden Bereichen weiter auszubauen und anzuwenden, bieten wir Ihnen am UKM, je nach Studienvertiefung entsprechende Entwicklungspfade in die Rollen des Bachelor in klinischer Pflege, der Stationsleitung und der Praxisanleitung. 

Bachelor in klinischer Pflege "Entdeckt, wie ich Pflege mitentwickeln kann"

„Durch das Studium habe ich entdeckt, wie ich die Pflege am Patienten mitentwickeln kann. Ich habe das Gefühl, dass ich hier auf der Station mitgestalte und etwas voranbringe.“ Nach Abschluss ihres berufsbegleitenden Studiums der Pflegewissenschaft hat Madeleine Barthmuss am Traineeprogramm für Bachelor in klinischer Pflege und Therapie teilgenommen und arbeitet nun als Bachelor in der klinischen Pflege in der Allgemeinchirurgie und begleitet Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern.

Entwicklungsmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiengangs bieten wir Ihnen die Möglichkeit, neben den fachlichen auch Ihre im Studium erworbenen Kompetenzen in die Praxis im Rahmen des Traineeprogramm Bachelor in klinischer Pflege und Therapie (weitere Informationen) einfließen zu lassen. 
 

Natürlich steht auch eine Weiterentwicklung in den Qualifizierungen zur Fachweitergebildeten Pflegefachperson oder die akademische Laufbahn mit einem Masterstudium weiterzuführen, nichts im Wege.

Um unsere Patientinnen und Patienten bestmöglich insbesondere in hochkomplexen Krankheitssituationen begleiten zu können, entwickeln sich zunehmend erweiterte pflegerische Rollenprofile für Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten (Advanced Practice Nurse). Um sich in diese Rolle entwickeln zu können, sind neben dem Masterabschluss eine herausragende pflegefachliche Expertise im Praxisfeld, mindestens 4 Jahre klinische Erfahrung als Pflegefachperson sowie ein ausgeprägtes Interesse an der klinischen Begleitung von Patientinnen und Patienten unumgänglich. Orientiert an bestehenden  Erfahrungen und Kompetenzen durchlaufen die Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten APN ein Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt der evidenzbasierten Praxis, um dann methodengeleitet ihre klinische Rolle im Feld zu entwickeln und nach und nach in die komplexe Rolle der Pflegeexpertin bzw. des Pflegeexperten APN hineinwachsen.

Entwicklungsmöglichkeiten

Als Einstiegskonzept insbesondere bei fehlender klinischer Erfahrung haben Sie nach dem Masterabschluss die Möglichkeit am Trainee "Klinische Pflege"  (weitere Informationen) teilzunehmen.

Je nach klinischer Erfahrung und Expertise können Sie sich nach dem Masterabschluss bei Eignung außerdem zur Pflegeexpertin oder zum Pflegeexperten „Advanced Practice Nurse“ (APN) weiterentwickeln.
 

Zudem steht auch eine Weiterentwicklung in den Qualifizierungen zur Fachweitergebildeten Pflegefachperson nichts im Wege.

 
 
 
 
 
 
 

Pflege am UKM

Unsere Kolleginnen und Kollegen geben einen Einblick in Ihren Arbeitsalltag

Weitere Videos finden Sie hier

Pflege-Trainee für Kinderintensivstationen


Pflege in der Herz-Thoraxchirurgie


Weiterbildung: Praxisanleiter der Gesundheits- und Krankenpflege