Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist ab Montag (23.03.2020) in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Dieser wird an den Eingängen der jeweiligen Gebäude zu Verfügung gestellt und muss sofort angelegt werden.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Coronasituation beschränken sich unsere Ambulanzen und Sprechstunden ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der jeweils zuständigen Ambulanz, insbesondere wenn Sie

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem der internationalen Risikogebiete oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (Auflistung siehe RKI)
  • oder Sie Kontakt zu einer Person hatten, für die ein gesicherter Nachweis einer Coronavirus-Infektion besteht
  • oder unter grippeähnlichen Symptomen leiden
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

 

Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Vielen Dank!

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Wir erhalten in diesen Wochen viele Anfragen von Menschen, die uns auf vielfältige Weise unterstützen möchten. Über diesen Zuspruch freuen wir uns sehr.  Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund von hygienischen Vorschriften und im Bemühen, unnötige Kontakte zwischen Personen zu vermeiden, die meisten der gut gemeinten Ideen nicht umsetzen können, wie zum Beispiel die Lieferung von größeren Mengen an Speisen und Getränken für unser Personal. 

Im Namen unserer Kolleginnen und Kollegen möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen für die angebotene Unterstützung bedanken. Es tut gut zu wissen, dass Sie an uns denken!

Kontaktformular für Unterstützer: "Helfende Hände" am UKM

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) und die dadurch ausgelöste Atemwegserkrankung COVID-19 stellen für uns alle eine enorme Belastungsprobe dar. Viele Menschen möchten sich in dieser schwierigen Zeit engagieren und einen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten. Uns haben in den letzten Tagen zahlreiche Hilfsangebote erreicht. Wir sind für diese Angebote sehr dankbar.

Aktuell können wir die Mehrbelastung noch durch organisatorische Änderungen und den großen Einsatz unserer Beschäftigten kompensieren. Wir müssen jedoch damit rechnen, dass sich die Situation verschärft und wir auf Ihre angebotene Hilfe angewiesen sind.

Für Menschen, die uns unterstützen wollen und womöglich bereits eine Qualifikation im medizinischen Bereich haben (oder auch IT, Handwerk, Verwaltung), haben wir ein Kontaktformular eingerichtet. Hier geht es zum Formular und zu weiterführenden Informationen.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Bereitschaft zu helfen. Es tut gut zu wissen, dass Sie an uns denken.

An dieser Stelle bitten wir um Verständnis, dass wir aufgrund von hygienischen Vorschriften und im Bemühen, unnötige Kontakte zwischen Personen zu vermeiden, die Lieferung von größeren Mengen an Speisen und Getränken für unser Personal leider nicht annehmen können. Wir freuen uns sehr über diese großzügigen Angebote, können diese jedoch leider nicht annehmen.

Gesundete Corona-Patienten für Therapie schwer erkrankter Patienten gesucht

Die Corona-Pandemie entwickelt sich auch in Deutschland rasant. Um im Falle schwerer Verläufe alle therapeutischen Maßnahmen ausschöpfen zu können, beabsichtigen wir sogenannte Hyperimmunseren von gesundeten Corona-Patienten zu gewinnen. Hierzu benötigen wir freiwillige Personen, die eine Corona-Infektion hatten und jetzt einen negativen Corona-Test haben oder aber mindestens 10 Tage symptomfrei sind. Es handelt sich um eine Blutspende.

 

Dieser Fragebogen prüft, ob Sie als Spender grundsätzlich infrage kommen. Wenn Sie die Kriterien erfüllen, erhalten Sie am Ende die Telefonnummer einer Hilfseinrichtung, bei der Sie einen Termin für die Spende vereinbaren können.

Herzlich willkommen am Universitätsklinikum Münster

Wir gestalten die Zukunft der Medizin zum Wohl unserer Patienten – durch Spitzenforschung, exzellente Lehre und modernste Krankenversorgung.

Das UKM steht für Spitzenmedizin in der deutschen Krankenhauslandschaft. Durch unser persönliches Engagement gewährleisten wir den hohen Standard medizinischer Versorgung und ausgezeichneter Pflege.

Zusammen mit der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster trägt das UKM zur Ausbildung von Ärzten und Wissenschaftlern bei und sichert damit die stetige Weiterentwicklung der Krankenversorgung.

Wir alle haben ein gemeinsames Ziel: Ihre Gesundheit!

In diesem Spot erfahren Sie mehr über das UKM:

Kabel Eins-Serie "Die Klinik" am UKM

Zu den Folgen