Zentrum für Krebsmedizin (CCCM)

„Kunst als Lebensmittel | Kunst als Überlebensmittel“

Neue Perspektiven durch die Kunst – eine Kooperation des CCCM und des Kunstmuseum Pablo Picasso Münster

Schwere Erkrankungen wie Krebs machen Angst, verändern das Leben der Betroffenen, aber auch von deren Familien, manchmalauch Freunden.

Die Diagnose Krebs ist bedrohlich, häufig lebensbedrohlich. Wünsche und Hoffnungen, die bisher den Lebensalltag bestimmt haben, scheinen plötzlich unerreichbar. An ihre Stelle tritt ein Gefühl der Leere und Hilflosigkeit.

Bei der Suche nach neuen Perspektiven kann die Beschäftigung mit Kunst helfen. Sie bietet den Patienten die Möglichkeit – auch gemeinsam mit ihren Familienangehörigen –, Sorgen und Ängste zu verarbeiten. Der häufig passive Zustand des Ertragens wird eingetauscht gegen das kraftvolle (Er-)Schaffen.

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und das CCCM haben daher gemeinsam das Projekt „Kunst als Lebensmittel | Kunst als Überlebensmittel“ für Hirntumorpatienten des UKM initiiert.

Die gemeinsamen Aktivitäten zielen darauf ab, Mut zu machen und wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln. So gelingt es, in schwierigen Lebenssituationen neue Blickwinkel und Perspektiven zu gewinnen – eine positive Bildgebung für das Leben der Betroffenen.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Die Teilnahme an dem Projekt ist für die Patienten kostenlos. Damit wir dieses besondere Angebot auch weiterhin aufrecht erhalten können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Sie wollen helfen?

Mit Spenden auf das folgende Konto können Sie zum Fortbestand beitragen:

  • Förderverein ZNS
    Stichwort: Kunst/Sport
    Sparkasse Münsterland Ost
    IBAN: DE 96 4005 0150 0051 0128 62
    SWIFT-BIC: WELADE1MST
 
 
 
 

CCCM Filme

Unsere CCCM-Newsletter

Hier gelangen Sie zu unseren CCCM-Newslettern, die Sie mit einem Klick auf den jeweiligen Link als pdf-Datei herunterladen können.

Kunst als Lebensmittel

Weitere Infos zum gemeinsamen Projekt des Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und des CCCM für Hirntumorpatienten finden Sie hier.

„Zeit für sich"
Yoga für Menschen mit
und nach Krebs

Viele Patienten geben den Sport nach der Diagnose Krebs ganz auf, weil sie sich die körperliche Anstrengung „normaler“ Fitness- oder Yogakurse nicht mehr zutrauen. Da es aber auch während oder nach einer Tumorerkrankung gut tun kann, sportlich aktiv zu sein, bietet die Yogalehrerin Claudia Branss-Tallen am UKM Kurse für Menschen mit oder nach Krebs an.

Weitere Infos zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie in unserem PDF Flyer (204 KB).