Medizinische Klinik A

Labor für Spezielle Hämatologie und Immunphänotypisierung

PDF-Formulare unserer aktuellen Anforderungsformulare finden Sie hier.

Das Labor für Spezielle Hämatologie ist ein Speziallabor der Medizinischen Klinik A (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. W.E. Berdel) und der Klinik und Poliklinik  für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie (Direktorin: Univ.-Prof. Dr. med. C. Rössig). Der Schwerpunkt dieses Speziallabors liegt in der Diagnostik von Leukämien und Lymphomen sowie von soliden Tumoren und in der Abgrenzung von nicht-malignen hämatologischen Erkrankungen.

Die Tätigkeiten in unserem Speziallabor erfordern ein sehr hohes Maß an Fachwissen und Verantwortlichkeit, da von den Untersuchungen des medizinisch-technischen Fachpersonals und von den Befunden des ärztlichen Personals Entscheidungen über die Art, Dosierung und den Zeitplan hämatologischer und onkologischer Therapien abhängen. Es besteht eine enge Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern im Labor und den behandelnden Ärztinnen und Ärzten auf den Stationen und in den Ambulanzen, um eine bestmögliche Umsetzung der  diagnostischen Befunde in therapeutischen Vorgehensweisen zu gewährleisten.

Die Laborräume befinden sich im Zentralklinikum im Ostturm auf der Ebene 05 in den Räumen 166 -168 und im Westturm auf der Ebene 15 im Raum 804. Das Labor steht von der Seite der Medizinischen Klinik A aus unter der ärzlichen Leitung von PD Dr. T. Keßler. Die Immunzytologie wird koordiniert von Herrn Dr. med. Chr. Reicherts und Frau Dr. med. S. Matern aus der Medizinischen Klinik A.

Die leitenden MTA’s sind Frau D. Retzlaff (Medizinische Klinik A) und Frau E. Kurzknabe (Pädiatrische Hämatologie und Onkologie).

Jährliche, 2-3tägige Mikroskopierkurse in Zusammenarbeit der Medizinischen Klinik A mit der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie, dem Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie und dem Institut für Humangenetik der Universität finden zur Aus- und Weiterbildung interner Mitarbeiter und externer Gäste statt.

PDF Informationen zum Mikroskopierkurs (605 KB)

Labor für molekulare Hämatologie und Onkologie

PDF Ein PDF-Formular unseres aktuellen Anforderungsscheines finden Sie hier (47 KB).

Unser Labor für molekulare Hämatologie und Onkologie führt Tests für bestimmte molekulargenetische Veränderungen bei Patienten mit malignen hämatologischen Erkrankungen durch. Unser Forschungslabor beschäftigt sich mit den molekularen Mechanismen der Entstehung von Leukämien und anderen Tumorerkrankungen. Aufbauend auf den Erkenntnissen zur Entstehung der Erkrankungen arbeiten wir an der Entwicklung neuer Therapieansätze. Unsere besonderen Schwerpunkte sind die Akute Myeloische Leukämie, die Chronische Myeloische Leukämie und das Bronchialkarzinom.

Labor für Spezielle Hämostaseologie

Durch moderne diagnostische Verfahren kann heutzutage bei einem Großteil der Patienten eine genaue Ursache der Blutungsneigung identifiziert und eine spezifische Behandlung begonnen werden. Ausführliche Informationen und unserer aktuellen Anforderungsscheine finden Sie hierzu im Bereich der Diagnostik und Therapie von Hämostasestörungen bei Erwachsenen.

 
 
 
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­de

Informationen zu Anfahrt

Google Maps