Medizinische Klinik A

Weiterbildung zum Facharzt oder zur Fachärztin für Innere Medizin

Gemeinsam mit den anderen medizinischen Kliniken am UKM besteht die komplette Weiterbildungsberechtigung für das Fach Innere Medizin. Die Weiterbildungsermächtigung für den Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie liegt ebenfalls vor. Für die Zusatzweiterbildung "Hämostaseologie" besteht die volle Weiterbildungsbefugnis.

In der Weiterbildung zum Facharzt bzw. Fachärztin für Innere Medizin bieten wir Ihnen ein strukturierte Weiterbildung mit Rotationen in alle vier Schwerpunkte (Hämatologie und Onkologie, Kardiologie, Gastroenterologie sowie Nephrologie und Allgemeine Innere Medizin an). Die jeweils ein halbes Jahr dauernden Rotationen werden durch eine einjährige Ausbildung auf der Intensivstation vervollständigt. Damit bieten wir die Möglichkeit, umfassende Kenntnisse im Gesamtgebiet der Inneren Medizin zu erlangen.

Wöchentlich finden in unserer Klinik interne Fortbildungsveranstaltungen zur Hämatologischen Befundung/Knochenmarkszytologie und eine Röntgenbesprechung statt. Zusätzlich findet eine allgemeine Internistische Fortbildung in Zusammenarbeit mit den anderen Medizinischen Kliniken statt. Bei Interesse ist die aktive Einbindung in klinische Studien und wissenschaftliche Arbeit möglich und gewünscht.

Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie

Falls Sie in der Facharztausbildung  bereits fortgeschritten sind oder bereits die Ausbildung zum Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin absolviert haben bieten wir Ihnen eine strukturierte Fortbildung für das Schwerpunktgebiet Hämatologie und Onkologie an. Durch unsere vielfältigen Spezialisierungen ist es uns möglich, eine umfassende Ausbildung im Gesamtgebiet der Hämatologie und Onkologie einschließlich solider Tumoren, moderner Leukämiebehandung, autologer und allogener Stammzelltransplantationen, innovativer Therapiekonzepte/Klinische Studien sowie Hämostaseologie anzubieten.

Gemeinsam mit Ihnen werden die Schwerpunkte und Ziele der Weiterbildung definiert und wir unterstützen Sie bei der erfolgreichen Schwerpunkt-Prüfung und auch bei der langfristigen Karriereplanung.

Verbindung von Klinischer Ausbildung und Forschung

Forschung ist ein integraler Bestandteil unserer Tätigkeit. Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung bieten wir daher eine Mitarbeit an wissenschaftlichen Fragestellungen an. Dabei ist die Integration in ein Team aus Wissenschaftlern, Technischen Assistenten und Mediziniern besonders geeignet, um erfolgreich wissenschaftlich zu arbeiten.

Für wissenschaftlich besonders interessierte Kolleginnen und Kollegen gibt es ausserdem die Möglichkeit, Forschungs-Rotationen mit Freistellung von klinischer Arbeit in den Forschungsgruppen durchzuführen.Wir helfen Ihnen bei der Wahl geeigneter Forschungsthemen, beim Aufbau Ihrer Arbeitsgruppe und bei der Einwerbung von Drittmitteln. Die hervorragende Infrastruktur der Klinik und des Universitätsklinikums ermöglicht international kompetetive Forschung. 

In Kooperation mit Partnern im Ausland (z.B. USA, Kanada etc.) helfen wir auch bei der Planung und Beantragung von längerfristigen Auslandsaufenthalten. Insbesondere bei der wichtigen Planung der Rückkehr nach einem längeren Auslands- und/oder Forschungsaufenthalt unterstützen wir Sie und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördermitteln zur Fortführung Ihrer wissenschaftlichen Arbeiten.

Neben der direkten Unterstützung durch unsere Klinik gibt es außerdem die Möglichkeit vielfältige Förderinstrumente der Medizinischen Fakultät (IMF, IZKF) in Anspruch zu nehmen. 

Falls Sie konkrete Fragen zu möglichen Themen und Arbeitsgebieten haben können Sie gerne auch direkt die verschiedenen Arbeitsgruppen ansprechen.

 
 
 
 

Kontaktadresse für Anfragen und Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Prof. Dr. Georg Lenz
Direktor der Medizinischen Klinik A
Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
48129 Münster
0251-83-47587
per e-mail: lenzsekr(at)­ukmuenster(dot)­de